Angebot merken

4-Flüsse Radreise

Sternradeln rund um das Siebengebirge

5 Tage

Reise-Highlights

  • 5 geführte Fahrradtouren
  • Qualifizierte Rad-Reiseleitung
  • Geführte Rundgänge und Stadtrundfahrt Bonn gem. Programm
p.P. ab 695,- €

Buchungspaket
28.07. - 01.08.2019
5 Tage
Doppelzimmer
Belegung: 2 Personen
695,- €
28.07. - 01.08.2019
5 Tage
Einzelzimmer
Belegung: 1 Person
794,- €

4-Flüsse Radreise

Sternradeln rund um das Siebengebirge

Reiseart
Busreisen
Aktivreisen | Geführte Touren
Saison
Sommer 2019
Einleitung

Diese genussvolle Fahrradreise führt durch 4 beschauliche Flusstäler, die abwechslungsreicher kaum sein können. Beeindruckende historische Bauten und sehenswerte, gemütliche Städtchen mit Parkanlagen, die zum Verweilen einladen, wechseln einander ab. Steinerne Zeugen der Zeitgeschichte aus den Glanzzeiten des rheinischen Adels schmücken die Strecke. Atmen Sie am Rhein eine Prise Stadtluft und erleben Sie an Sieg, Ahr und Erft die Vielfalt der Landschaft. Lernen Sie beide Seiten des Rheins kennen. Genießen Sie den Blick auf das Siebengebirge, bevor Sie den nächsten beschaulichen Ort erreichen. Schlendern Sie durch mittelalterliche Stadtkerne und genießen Sie Kurbadflair.

Ihr Reiseprogramm

1. Tag, Sonntag, 28. Juli 2019 Anreise • Siegtal • Rheintal • Königswinter

Mit einem komfortablen Fernreisebus inkl. Fahrrad-Anhänger fahren Sie morgens (Verladung der Fahrräder am Vortag) in Richtung Siegburg (ca. 300 km), dem Ausgangspunkt Ihrer ersten Radtour, wo Sie gegen Mittag an kommen. In Siegburg erwartet Sie bereits Ihr Radreiseleiter. Nach dem Abladen der Fahrräder radeln Sie entlang des Siegtalradweges durch das Naturschutzgebiet in Richtung Siegmündung. Pause im Biergarten „Zur Siegfähre“ (Älteste Gierfähre Deutschlands). Dann geht es weiter nach Schwarzrheindorf, wo Sie die Doppelkirche St. Maria und Clemens besichtigen können. Fahrt am Rhein entlang nach Königswinter, ein gemütliches Städtchen direkt am Rhein und zugleich am Fuße des Siebengebirges. Danach erreichen Sie Königswinter, wo Sie im Maritim Hotel wohnen werden.

2. Tag, Montag, 29. Juli 2019 Villen am Rhein • Bad Godesberg

Ihre heutige Fahrradtour führt auf der rechten Rheinseite nach Unkel, wo eine kurze Stadtbesichtigung geplant ist. Dann erreichen Sie das erste Glanzlicht des Tages: das beschauliche, bunte Fachwerkstädtchen Linz. Sie überqueren den Rhein mit der Fähre nach Remagen. Hier lohnt sich ein Besuch des Friedensmuseums, das im Pfeiler der Brücke von Remagen untergebracht ist. Dann radeln Sie am Fluss entlang weiter auf der linken Rhein seite nach Rolandseck und erreichen schließlich Bad Godesberg (ca. 33 Rad-km). Hier werden die Fahrräder untergestellt, denn am nächsten Tag geht es von hier aus weiter. Per Bus erreichen Sie die Beethovenstadt Bonn, wo eine Stadtrund fahrt sowie ein Abstecher zum ehemaligen Regierungs viertel geplant ist. Schließlich geht es per Bus zurück nach Königswinter

3. Tag, Dienstag, 30. Juli 2019 Bad Godesberg • Wasserburgenroute

Transfer nach Bad Godesberg. Von hier führt die Radreise in die Voreifel durch den Kotten forst.

Das Wegenetz des Jagdgebietes (für die Parforce- Jagd des Kölner Kurfürsten) zieht sich wie mit dem Lineal gezogen durch den Wald. Am Bahnhof Kottenforst kann man idyllisch einkehren (kein Bahnhofsrestaurant!). Weiter geht es entlang der Wege, die als „Wasserburgen- Route“ gekennzeichnet sind. Aus einiger Entfernung blickt man auf die Burg Lüftelberg. Durch den gleichnamigen historischen Ort mit der Kath. Pfarrkirche St. Peter (11./12. Jh.) passiert man kurz hinter dem Ortsausgang Reste einer römischen Wasserleitung. Die Burgen Morenhoven und Miel, heute Golfhotel, liegen am Wegesrand, bevor die Stadt Rheinbach erreicht wird, wo eine Kaffee-Pause geplant ist. Dann führt der Weg nach Adendorf mit seinen vielen Töpfereien und an den Wasserburgen Adendorf und Gudenau vorbei zurück nach Bad Godesberg, wo dieses Mal die Fahrräder aufgeladen werden. (ca. 38 Rad-km)

4. Tag, Mittwoch, 31. Juli 2019 Junge Seen und alte Wasserschlösser im Kölner Umland

Der Bus bringt Sie und die Fahrräder zum Heider Bergsee, geschaffen durch den Braunkohle- Tagebau. Dieser Tagesausflug führt mit dem Fahrrad meistens über Wald- und Radwege. Zunächst geht es vorbei am Kloster Benden zum Franziskussee und zum Liblarer See mit hübschem Biergarten. Weitere Stationen sind Schloss Gracht und die Burg Blessem. Entlang der Erft fahren Sie weiter durch schöne Flusslandschaften. Über Gymnich mit Schloss (ehemals Gästehaus der Regierung, später Sitz der Kelly-Familie) radeln Sie zum Schloss Türnich. Sie erreichen Bergheim (Zollund Münzstätte der Herzöge von Jülich). Durch das Aachener Tor geht es in die mittelalterliche Stadt, die in den 1890er Jahren Bedeutung durch den Braunkohle-Abbau gewonnen hat. Dann radeln Sie weiter entlang der Erft zum Schloss Pfaffendorf, eine Wasserburg aus dem 16. Jh. (ca. 35 Rad-km). Rückkehr per Bus nach Königswinter.

5. Tag, Donnerstag, 1 August 2019 Rotweinregion Ahrtal und Heimreise

Die Radtour durch das Ahrtal wird zweifellos ein besonderes Glanzlicht der Reise werden. Der besondere Reiz des Ahrtales liegt in der landschaftlichen Vielfalt: An der Mittelahr ist das Tal schluchtartig, die Felsen sind tief eingeschnitten. Besonders nördlich der Ahr mit ihren jahrhundertealten, steilen Weinbergterrassen, schroffen Felsgraten und hoch aufsteigenden Wäldern wird bevorzugt Weinbau betrieben. Sie starten im Ort Altenahr, der zu Füßen der Burg Are nach 1100 entstand. Die Ruine der Burg überragt heute noch Altenahr. Dann grüßen kleine Weinorte und der schmucke Bahnhof in Mayschoss mit der ältesten Winzergenossenschaft der Welt. Weiter radeln Sie an der Ahr entlang nach Walporzheim und entlang des Rotweinwanderweges mit Blick auf die Weinterrassen nach Ahrweiler. Der Ort entwickelte sich zur Hauptstadt des Rotweinanbaus. Die romantische Altstadt ist von einer Stadtmauer mit sehr unterschiedlich gebauten Toren, Wehrtürmen und Wallgräben umgeben. Unter dem Dach des faszinierenden Museums „Römervilla“ wurde eine der am besten erhaltenen römischen Gutsanlagen nördlich der Alpen freigelegt. Anschließend erreichen Sie den berühmten Kurort Bad Neuenahr, der ganz vom Charme seines Kurviertels mit dem schönen Badehaus, der Spielbank und den weißen Patrizierhäusern lebt. Beeindruckend sind die herrlichen Parkanlagen mit dem Kurpark und einem wunderbaren alten Baumbestand sowie die sich mitten durch den Ort schlängelnde Ahr. Bekannt wurde Bad Neuenahr durch seine Quellen – allen voran die weltberühmte Apollinaris-Quelle. Der Marktplatz wird durch die erste frühgotische Hallenkirche des Rhein lands, St. Laurentius und durch das alte Rathaus geprägt. Nachmittags radeln Sie dann genussvoll wieder zum Rhein zurück. In Remagen endet diese Fahrradtour (ca. 27 Rad-km).

Heimreise

Nun werden die Fahrräder wieder aufgeladen und die Zeit des Abschieds ist gekommen. Eine schöne Reise geht zuende und Sie reisen mit dem Bus zurück zu den Ausgangsorten Ihrer Reise. Programmänderungen vorbehalten.

Karte

Eingeschlossene Leistungen

  • Reise mit einem modernen Fernreisebus ab/bis Nordhorn (Zubringer ab Meppen),Lingen und Osnabrück (min. 6 Personen) nach Königswinter und zurück
  • Transport der eigenen Fahrräder im speziellen Radanhänger neuester Bauartinkl. Vorab-Verladung am 27.07.2019 (mind. 6 Personen)
  • Begleitung aller Radausflüge durch den Bus, den die Radler gelegentlich treffen
  • 4 Übernachtungen im komfortablen Maritim Hotel Königswinter (Kategorie 4 Sterne)
  • Zimmer mit Bad/WC oder Dusche/WC
  • Beherbergungssteuer der Kommune Königswinter
  • Halbpension (4 x reichhaltiges Frühstücksbuffet und 4 x Abendessen)
  • Nutzung des hoteleigenen Schwimmbades
  • 5 geführte Fahrradtouren
  • Qualifizierte Rad-Reiseleitung
  • Fahrradaufbewahrung oder Verladung zwischen den Radtouren
  • Geführte Rundgänge und Stadtrundfahrt Bonn gem. Programm
  • Fähr-Überfahrt/en gemäß Program
  • Insolvenzversicherung und Veranstalter-Haftpflich
  • Reiseführer mit den Reiseunterlagen
Reiseveranstalter

TCI Reise & Service GmbH

Schulstraße 26, 27612 Loxstedt-Stotel

AGB
Hinweise

Der Veranstalter ist demgesetzlichen Kundengeldschutz-Sicherungssystem angeschlossen.

Es gelten die AGB´s des Reiseveranstalters

24. Mai 2017

Eine Reise nach Kuba

Lesen sie den Bericht über die spannende Reise auf die karibische Zigarrenhochburg. Den ganzen Text mit allen Erlebnissen der Reise finden sie hier:

zum Artikel
24. Mai 2017

Flussreise mit der MS Alina

In seinem Reisebericht erzählt Reiseteilnehmer Hartmut Abel von den Eindrücken, die die Leser auf der Reise durch die Niederlande und Belgien gewinnen konnten. Lesen sie von den vielen faszinierenden Facetten der Fahrt unter ,,zum Artikel".

zum Artikel