Angebot merken

Faszinierende Provence

Flusskreuzfahrt mit MS SWISS GLORIA durch Burgund bis in die Camargue

10 Tage

Reise-Highlights:

  • Busanreise mit Zwischenübernachtung
  • Vollpension an Bord
  • Kapitäns-Empfang und Captain‘s Dinne
p.P. ab 1394,- €

Buchungspaket
23.10. - 01.11.2018
10 Tage
2-Bett, außen, Smaragddeck, Vollpension
Belegung: 2 Personen
1394,- €
weitere Leistungen
23.10. - 01.11.2018
10 Tage
Einzel, 2-Bett, außen, Smaragddeck, Vollpension
Belegung: 1 Person
1794,- €
weitere Leistungen
23.10. - 01.11.2018
10 Tage
2-Bett, außen, frz. Balkon, Rubinddeck, Vollpension
Belegung: 2 Personen
1594,- €
weitere Leistungen
23.10. - 01.11.2018
10 Tage
Einzel, 2-Bett, außen, frz. Balkon, Rubinddeck, Vollpension
Belegung: 1 Person
2194,- €
weitere Leistungen
23.10. - 01.11.2018
10 Tage
2-Bett Minisuite, außen, frz. Balkon, Rubinddeck, Vollpension
Belegung: 2 Personen
1894,- €
weitere Leistungen
23.10. - 01.11.2018
10 Tage
2-Bett, außen, frz. Balkon, Diamantdeck, Vollpension
Belegung: 2 Personen
1694,- €
weitere Leistungen

Faszinierende Provence

Flusskreuzfahrt mit MS SWISS GLORIA durch Burgund bis in die Camargue

Reiseart
Kreuzfahrten | Flusskreuzfahrten
Saison
Herbst 2018
Zielgebiet
Europa » Frankreich
Einleitung

Leben wie Gott in Frankreich – diese Flusskreuzfahrt ist ein Fest für die Sinne: Die Luft schmeckt nach Thymian und Lorbeer und es duftet nach Rosmarin. Zwei Flüsse mit ganz unterschiedlichem Charakter ziehen Sie dabei in ihren Bann – Rhône und Saône. An ihren Ufern finden Sie stolze Städte der Provence, malerische Weinorte im Burgund, verträumte Weinberge im Beaujolais und die wildromantischen Täler der Ardèche. MS Swiss Gloria erwartet Sie im Herbst zu einer wunderschönen Reise durch die Provence. Französisches Flair und Schweizer Gastfreundschaft lassen diese Reise zu einem perfekten Erlebnis werden.

Ihr Reiseprogramm

1. Tag: Anreise zunächst bis Straßburg

Bequeme Anreise mit dem Reisebus zunächst bis Straßburg. Übernachtung.

2.Tag: Lyon- Einschiffung

Weiterfahrt nach Lyon und Einschiffung ab ca. 16 Uhr, Abfahrt in Lyon 18 Uhr. Von Lyon aus starten Sie Richtung Chalon-sur-Saône, im Herzen des Weinlandes Burgund, und gewinnen unterwegs bezaubernde Eindrücke entlang des Flusses Saône.

3. Tag: Chalon-sur-Saône

Ankunft in Chalon-sur-Saône 7 Uhr, Abfahrt nach Vienne 13 Uhr.

Landausflug 01 – Schloss Cormatin

ca. 3,5 Std., ca. 38,– € p.P. (nur vorab buchbar)

Sie besichtigen die ehemalige Abteikirche Saint Philibert in Tournus. Sie zählt, gemeinsam mit der Abtei von Cluny, zu den wichtigsten romanischen Bauwerken Burgunds. Mit der fast fensterlosen Fassade wirkt die Abtei von außen eher schlicht, im Inneren allerdings bezaubert sie mit einer ungeahnten Vielfalt von Kreuzgängen, mächtigen runden Pfeilern und dem ältesten erhaltenen Chor. Nach der Besichtigung fahren Sie weiter durch die sanfte Landschaft Burgunds und passieren pittoreske Dörfer. In Chapaize sehen Sie die ehemalige Klosterkirche Saint Martin aus dem 11. Jahrhundert (Fotostopp). Anschließend Weiterfahrt zum Schloss Cormatin. Das Renaissanceschloss ist von einem Park mit Wassergraben umgeben und wurde vom Gouverneur von Chalon im 17. Jahrhundert an der Stelle einer mittelalterlichen Burg erbaut. Die für Frankreich einzigartige Innenausstattung wurde von Pariser Künstlern geschaffen. Nach der Besichtigung Rückfahrt zum Schiff.

Landausflug 02 – Beaune und Hôtel Dieu mit Weinprobe

ca. 4 Std., ca. 45,– € p.P. (nur vorab buchbar)

Sie fahren durch das Weingebiet Burgund nach Beaune, das seinen Reichtum nicht nur derLage inmitten des berühmten Weinanbaugebietes verdankt, sondern auch den Herzögen Burgunds. Das mittelalterliche Zentrum von Beaune und die Stadtmauer sind noch sehr schön erhalten. Während der Stadtbesichtigung erhalten Sie einen Eindruck vom aus dem Weinhandel resultierenden Reichtum der Stadt. Besonders sehenswert ist das Hôtel Dieu. Es wurde 1443 vom burgundischen Kanzler Rolin gegründet und bis 1971 als Armenkrankenhaus genutzt. Heute ist ein Altersheim in Teilen des Gebäudes untergebracht, während der Rest als Museum besichtigt werden kann. Natürlich darf eine Weinprobe in Burgund nicht fehlen. Sie kehren in einen urigen Weinkeller ein, wo Ihnen drei verschiedene Weine zur Verkostung gereicht werden (inkl.).

Landausflug 03 – Stadtrundgang Chalon-sur-Saône

ca. 1,5 Std., ca. 17,– € p.P.

Chalon-sur-Saône wurde im 4. Jh. v. Chr. vom gallischen Stamm der Eduen gegründet, um mit dem Zugang zur Saône Handelswege zu erleichtern. Noch heute sind Bauwerke aus verschiedenen Zeitepochen zu erkennen, z.B. Reste der zum Schutz gegen die Germanen errichteten Wehrmauer aus dem 3./4. Jahrhundert, der aus dem Mittelalter stammende Stadtteil Saint Vincent mit seinen spätgotischen Fachwerkhäusern oder die klassizistischen, prachtvollen Patrizierhäuser aus dem 17. bis 19. Jahrhundert. Während Ihres Rundgangs durch das historische Zentrum spüren Sie die lebhafte Atmosphäre dieser historischen Stadt. Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet. Begrenzte Teilnehmerzahl.

4. Tag: Vienne

Ankunft in Vienne 5 Uhr, Abfahrt nach Chateauneuf-du-Pape 12 Uhr

Landausflug 04 – Vienne: Abtei Cluny

ca. 3,5 Std., ca. 53,– € p.P.

Kurze Fahrt durch die bekannte Weinregion Burgund zum Benediktinerkloster Cluny, das vor etwa 1.100 Jahren mit großem Eifer und architektonischem Größenwahn errichtet wurde. Hier lassen sich immer noch faszinierende Spuren des mittelalterlichen Klosters finden, welches auf eine ruhmvolle Geschichte zurückblickt. Nach einer ausführlichen Besichtigung, Rückkehr zum Schiff.

5. Tag: Chateauneuf-du-Pape – Arles Ankunft in Chateauneuf-du-Pape 6 Uhr, Abfahrt

nach Arles 13 Uhr, Ankunft in Arles 18 Uhr

Landausflug 05 – Chateauneuf-du-Pape:Schluchten der Ardèche

ca. 4,5 Std., ca. 50,– € p.P.

Über Jahrtausende wurden Kalksteinfelsen von dem türkisgrünen, 120 km langen Fluss Ardèche ausgehöhlt. Dieses natürliche Phänomen hat eine außergewöhnliche Landschaft geschaffen, die zu den schönsten in Südfrankreich gehört. Nach einer Landschaftsfahrt durch das Naturschutzgebiet passieren Sie den 34 m hohen Pont d’Arc, einen natürlichen Kalksteinbogen, der den Fluss Ardèche überspannt. Bei der anschließenden Fahrt über die Höhenstraße erleben Sie einmalige Ausblicke, bevor Sie über eine Seitenstraße einen Aussichtspunkt nahe der Grotte La Madeleine erreichen und den Blick über den „Dom“ genießen können, eine beeindruckende Steinformation in den Schluchten der Ardèche.

6. Tag: Arles – Avignon

Abfahrt nach Avignon 11 Uhr, Ankunft 15 Uhr

Landausflug 06 – Arles: Stadtrundgang

ca. 2 Std., ca. 24,– € p.P.

Arles besticht durch eine Mischung aus römischer, romanischer, provenzalischer und Zigeunerkultur. Kaiser Konstantin nannte es einst „Kleines Rom in Gallien“ und noch heute zeugt das Amphitheater aus dem 1. Jh. n. Chr. von der römischen Vergangenheit der Stadt. Weiterhin sehenswert ist die Kathedrale St. Trophyme aus dem 12. Jahrhundert und das angegliederte Kloster, das aufgrund seiner filigranen Dekoration das berühmteste der Provence ist. In Arles verbrachte Vincent van

Gogh seine letzten Lebensjahre. Sicher können Sie während Ihres Rundgangs (teils über steile

Wege) die Liebe des Malers zu dieser Stadt nachempfinden. Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet.

Landausflug 07 – Arles:

Die Camargue, ca. 4 Std., ca. 39,– € p.P.

Die Camargue ist ein flaches Schwemmland der Rhône mit ihren zahlreichen Kanälen. Im Naturschutzgebiet des Rhônedeltas zählen u.a. die Camargue-Pferde und -Stiere zu den touristischen Attraktionen. Flamingos, Silberreiher und Enten leben an den Seen – ein echtes Paradies für Ornithologen. Mit etwas Glück können Sie einige Wildtiere beobachten (bitte beachten Sie, dass die Tierbeobachtungen auch wetterabhängig sind). Sie fahren am Nordrand des flachen, salzigen Strandsees Étang de Vaccarès entlang und erreichen das mediterran

Städtchen Les Saintes Maries de la Mer. Hier werden Sie die schmalen Gassen der Stadt zu Fuß erkunden. Anschließend fahren Sie nach Arles zurück.

Landausflug 08 – Avignon:

Stadtrundgang, ca. 3 Std., ca. 33,– € p.P.

Avignon mit seiner berühmten und prächtigen Altstadt zählt seit 1995 zum UNESCO-Weltkulturerbe. 4,5 km lange Stadtwälle umgeben noch heute das gesamte historische Zentrum.

Sie besuchen den dominanten Papstpalast – das Zentrum der Christenheit im 14. Jahrhundert, eines der imposantesten Bauwerke der Gotik. Anschließend unternehmen Sie einen kleinen Stadtrundgang und sehen einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Avignons – natürlich können Sie auch einen Blick auf die berühmte Brücke St. Bénézet werfen.

Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet.

7. Tag: Avignon – Chateauneuf-du-Rhône

Abfahrt in Avignon 24 Uhr, Ankunft in Chateauneuf-du-Rhône 7 Uhr, Abfahrt nach Le Pouzin 8.30 Uhr

8. Tag: Le Pouzin – Tain l‘Hermitage

Ankunft in Le Pouzin 13 Uhr, Abfahrt nach Tain l‘Hermitage 14 Uhr, Ankunft in Tain

l‘Hermitage 18 Uhr, Abfahrt nach Lyon 24 Uhr

Landausflug 09 – Le Pouzin:Fourvière und Lyon

ca. 4 Std., ca. 38,– € p.P.

Zunächst fahren Sie zum Hügel Fourvière, der 43 v. Chr. von den Römern gewählt wurde, um Lugdunum, das heutige Lyon, zu gründen. Hier befindet sich die im 19. Jahrhundert erbaute

Basilika Notre Dame de Fourvière, und von hie können Sie die Aussicht über die am Zusammenfluss von Rhône und Saône liegende Stadt genießen. Anschließend fahren Sie in die Altstadt (Vieux Lyon), in der sich u.a. der Renaissance- Stadtteil Saint Jean mit einem der größten zusammenhängenden Renaissance-Gebäudekomplexe Frankreichs befindet. Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet.

9. Tag: Lyon – Ausschiffung, Heimreise

Ausschiffung bis ca. 10 Uhr anschließend Heimreise mit dem Bus zunächst bis Luxemburg. Übernachtung.

10. Tag: Heimreise

Nach dem Frühstück Heimreise mit dem Bus.

Programmänderungen vorbehalten.

Karte

Avignon

Eingeschlossene Leistungen

  • Busanreise ab/bis Osnabrück mit einer Übernachtung auf Hin- und Rückreise inkl. Frühstück
  • 7 Übernachtungen auf MS SWISS GLORIA in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Ein- und Ausschiffungsgebühren, Hafentaxen und Schleusengebühren
  • Willkommenscocktail
  • Vollpension an Bord, beginnend mit dem Abendessen des ersten Tages und endend mit dem Frühstück am letzten Tag: reichhaltiges Frühstücksbuffet, mehrgängige Mittag- und Abendessen (gehobene europäische´Küche), Nachmittagstee/Kaffee und Kuchen, Mitternachtssnack
  • Kapitäns-Empfang und Captain‘s Dinner
  • Benutzung der Bordeinrichtungen und Liegestühle
  • Benutzung der Wellness-Einrichtungen wie Sauna, Dampfbad, Whirlpool und Solarium
  • Bordveranstaltungen
  • Deutschsprachige Kreuzfahrtleitung
  • Reisebegleitung ab 25 Personen
Reiseveranstalter

GLOBALIS Erlebnisreisen GmbH, Uferstraße 24, 61137 Schöneck

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl:

25 Teilnehmer

Reisebedingungen:

Änderungen der Leistungen, Preise oder Zeiten bleiben vorbehalten. Sollte wegen nicht erreichter Mindestteilnehmerzahl keine Reisebegleitung ab Deutschland möglich sein, berechtigt dies nicht zur kostenlosen Stornierung der Reise. Es gelten die Reise- und Stornierungsbedingungen des Reiseveranstalters. Wird die Reise bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl oder aus sonstigen, vom Veranstalter nicht zu vertretenden Gründen, abgesagt, werden eingezahlte Beträge voll erstattet. Ein weitergehender Anspruch ist ausgeschlossen. Änderungen der Programmabfolge vorbehalten. An- und Abreisetag dienen ausschließlich der Erbringung der vertraglichen Beförderungsleistungen. Programmänderungen wegen Hoch- oder Niederwasserständen auf den für die Durchführung des Programms maßgeblichen Gewässern, ebenso Schiffsdefekte ohne Verschulden der Reederei und Schleusendefekte auf der Schifffahrtsroute sind vorbehalten. Die Reederei wird nach Möglichkeit den Passagieren ein Alternativprogramm anbieten, wobei Unterkunft und Verpflegung an Bord zu erfolgen hat. Vorbehalten bleiben die Bestätigungen der Liegeplätze durch die Hafenbehörden. Die Reederei wird bei der Absage nach Möglichkeit einen gleichwertigen Alternativ-Liegeplatz bestellen.

24. Mai 2017

Eine Reise nach Kuba

Lesen sie den Bericht über die spannende Reise auf die karibische Zigarrenhochburg. Den ganzen Text mit allen Erlebnissen der Reise finden sie hier:

zum Artikel
24. Mai 2017

Flussreise mit der MS Alina

In seinem Reisebericht erzählt Reiseteilnehmer Hartmut Abel von den Eindrücken, die die Leser auf der Reise durch die Niederlande und Belgien gewinnen konnten. Lesen sie von den vielen faszinierenden Facetten der Fahrt unter ,,zum Artikel".

zum Artikel