Angebot merken

NOZ - Festlicher Jahreswechsel in Potsdam

Höfliche Eleganz in der Garnisonsstadt

4 Tage

Reise-Highlights:

  • Winterlicher Stadtrundgang mit dem Potsdamer Nachtwächter
  • Führung durch Schloss Sanssouci
  • Silvesterfeier „Swinging Fifties“
p.P. ab 799,- €

Buchungspaket
29.12. - 01.01.2019 (NOZ - Festlicher Jahreswechsel in Potsdam - Höfische Eleganz in der Garnisonsstadt)
4 Tage
Doppelzimmer Bad/WC/Fön/TV/Telefon, LA
Belegung: 2 Personen
799,- €
weitere Leistungen
29.12. - 01.01.2019 (NOZ - Festlicher Jahreswechsel in Potsdam - Höfische Eleganz in der Garnisonsstadt)
4 Tage
Einzelzimmer Bad/WC/Fön/TV/Telefon, LA
Belegung: 1 Person
899,- €
weitere Leistungen

NOZ - Festlicher Jahreswechsel in Potsdam

Höfliche Eleganz in der Garnisonsstadt

Reiseart
Busreisen | Kurzreisen
Eventreisen
Feiertagsreisen
Saison
Winter 2018/2019
Zielgebiet
Deutschland » Städte » Potsdam
Einleitung

Warum verbringen Sie den Jahreswechsel nicht stilvoll in Potsdam? Die Landeshauptstadt Brandenburgs gilt als eine der schönsten Städte Deutschlands. In den vergangenen 300 Jahren wandelte sich die Garnisonstadt zu einer der prächtigsten Residenzstädte Europas und vor allem wegen seiner Schlösser ist Potsdam weltberühmt. Wir haben ein abwechslungsreiches Programm für Sie zusammengestellt. Natürlich besuchen Sie das Museum Barberini, welches die New York Times im letzten Jahr als die „Museumseröffnung des Jahres“ lobte. Natürlich sehen Sie auch Schloss Sanssouci und verleben einen stilvollen Silvesterabend. Sie wohnen direkt in der Potsdamer Innenstadt am Holländischen Viertel. Das NH Potsdam ist ein wunderschönes Gebäude mit einer Fassade aus dem frühen 19. Jahrhundert und die wichtigen Sehenswürdigkeiten sind zu Fuß schnell zu erreichen.

Ihr Reiseprogramm

Samstag, 29.12.2018: Kaffeetafel & Nachtwächterrundgang

Nach Ihrer Anreise beziehen Sie Ihre eleganten Zimmer im NH Potsdam. Nach einem Glühwein werden Sie mit beginnender Dämmerung von einem Potsdamer Original abgeholt und begeben sich mit dem Nachtwächter auf einen winterlichen Spaziergang durch die Innenstadt. Dabei entdecken Sie bekannte, aber auch weniger bekannte Plätze entlang der ehemaligen Stadtmauer des alten Potsdams. Bevor Sie der Nachtwächter in eine geruhsame und ruhige Nacht entlässt, werden Sie im Hotelrestaurant mit einem Abendessen erwartet – inklusive Schokoladenbrunnen.

Sonntag, 30.12.: Sanssouci & Drachenhaus

Der Vormittag steht für eigene Erkundungen der Potsdamer Innenstadt zur Verfügung und das Holländische Viertel lädt zum Bummeln ein. Das Viertel ist das einzige in dieser Größe und Art erhaltene außerhalb der Niederlande. Die 134 roten Backsteinbauten mit ihren Giebeln und Traufen sowie bunten Fensterläden, das Kopfsteinpflaster, die Antiquitäten- und anderen Läden sowie die urigen Kneipen und kleinen Cafés ziehen sowohl Einheimische als auch Touristen an. Erbaut wurde das Viertel im 18. Jahrhundert im Auftrag Friedrich Wilhelm I., der damit Holländer nach Potsdam locken wollte. Der Hauptmann von Köpenick kaufte übrigens seine Uniform in einem der Antiquitätenläden des Holländischen Viertels. Später werden Sie im Hotel abgeholt und statten dem berühmten Sanssouci einen Besuch ab. Kein anderes Schloss ist so mit der Persönlichkeit Friedrich des Großen verbunden. Der Name Sanssouci – ohne Sorge – ist dabei als Wunsch und Leitmotiv des Königs zu verstehen, denn hierher zog er sich mit seinen Hunden am liebsten zurück. Sein Sommersitz war ihm zuletzt Lieblingsort und wichtiges Refugium in schwierigen Zeiten. Die Lage des Schlosses auf den berühmten Weinbergterrassen und die original erhaltenen Raumausstattungen aus dem 18. Jahrhundert lassen Sie in die Welt des „Philosophen von Sanssouci“ eintauchen. Im Anschluss genießen Sie Torte und Kaffee im Drachenhaus. Seinen Namen erhielt es von den insgesamt sechzehn kunstvoll gestalteten Drachenfiguren, die an den Eckpunkten der Dächer angebracht wurden. Das Drachenhaus im Park Sanssouci zeigte neben dem Chinesischen Haus, das dort ebenfalls errichtet wurde, die Begeisterung für chinesischen Stil und Lebensart jener Zeit. Am Abend werden Sie in einem kuschligen Restaurant am Nauener Tor erwartet. Kleine Details sind im gesamten Restaurant liebevoll arrangiert und geben dem Ort ein gemütliches, französisches Flair. Passend dazu wird bretonische Küche angeboten. Hier lassen Sie den Abend gesellig ausklingen.

Montag, 31.12.2018: Barberini, Stadtrundfahrt & Silvesterabend

Nach einem ausgiebigen Frühstück werden Sie am Hotel abgeholt und besuchen das Palais Barberini am Alten Markt, einst das Herzstück der preußischen Residenz. Über 250 Jahre ist es her, dass Friedrich II. das Palais Barberini nach dem Vorbild eines römischen Palastes erbauen ließ. Im Krieg wurde der Palast zerbombt und feierte 2017 seine Wiederauferstehung. Das Privatmuseum zeigt künftig spektakuläre Werke klassischer Moderne bis zeitgenössischer Kunst. Nach einer Übersichtsführung und einer kleinen Mittagspause begeben Sie sich dann auf eine Rundfahrt entlang der Sehenswürdigkeiten von Potsdam. Allein 14 Schlösser und Parkanlagen gestalten das Stadtbild und auch die kleine russische Siedlung mit Ihren typischen Holzhäusern lädt zum Aussteigen und einem kleinen Rundgang ein. Abends erleben Sie eine ganz besondere Silvesternacht im historischen Ensemble des Kutschstalls am Neuen Markt. Unter dem Motto „Swinging Fifties“ feiern Sie ein rauschendes Fest mit Livemusik, Showprogramm, DJ und Feuerwerk. Ein großes Galabuffet lässt auch kulinarisch keine Wünsche offen.

Dienstag, 01.01.2019: Abreise & Neujahrskonzert am Schloss Belvedere

Heute schlafen Sie erst einmal richtig aus und nehmen am Katerfrühstück teil. Nach dem Auschecken und Kofferverladen besuchen Sie zum Abschluss Ihrer Reise begrüßen Sie das Jahr 2019 mit dem traditionellen Neujahrskonzert am Belvedere auf dem Pfingstberg. Das Trio Intermezzo spannt den Bogen von alter Musik, z.B. aus der Renaissance, bis hin zu zeitgenössischen und moderneren Stücken. Zu den interpretierten Komponisten gehörten unter anderem Gershwin und Bach. Mit Bratwurst, Glühwein und warmen Getränken wir der festliche Jahresauftakt zu einer genüsslichen Veranstaltung. Wenn Sie möchten, können Sie bei geeigneter Witterung und gegen ein kleines Entgelt auch die schöne Aussicht von den Schlosstürmen genießen und die Dauerausstellung zur Geschichte des Ensembles anschauen. Regulär wird das Schloss erst wieder im März eröffnen.

Im Hotel NH Potsdam erwarten Sie

• 143 geschmackvoll eingerichtete Zimmer

• Kostenfreies Wifi

• Restaurant Hofgarten mit Terrasse

• Hotelbar Karree

• Neuer Wellnessbereich mit Sauna und Außenterrasse

Eingeschlossene Leistungen

  • Busan-/ abreise im komfortablen Reisebus ab/bis Lingen, Meppen,

    Osnabrück und Melle

  • 3 Übernachtungen im NH Potsdam inklusive Frühstücksbuffet
  • Glühweinempfang im Hotel
  • Winterlicher Stadtrundgang mit dem Potsdamer Nachtwächter
  • 3-Gang-Abendessen im Hotel mit Schokoladenbrunnen
  • Führung durch Schloss Sanssouci und über die winterlichen Terrassen
  • Ein Stück Torte / Kännchen Kaffee im Drachenhaus
  • 3-Gang-Abendessen im gemütlichen Restaurant am Nauener Tor am Rande des

    Holländischen Viertels

  • Eintritt und Führung im Museum Barberini
  • 2-stündige Stadtrundfahrt mit Ausstiegen
  • Silvesterfeier „Swinging Fifties“ im historischen Kutschstall-Ensemble mit

    Livemusik, Showprogramm, DJ, Feuerwerk, Galabuffet mit servierter Vorspeise,

    Getränke (Wein, Bier, Softs) und Mitternachtssekt

  • Besuch des Neujahrskonzertes am Schloss Belvedere auf dem Pfingstberg
  • Kleines Neujahrsgeschenk
Karte

Reiseveranstalter
HKR Hotel und Kurzreisen Vertriebsservice GmbH, 49074 Osnabrück
24. Mai 2017

Eine Reise nach Kuba

Lesen sie den Bericht über die spannende Reise auf die karibische Zigarrenhochburg. Den ganzen Text mit allen Erlebnissen der Reise finden sie hier:

zum Artikel
24. Mai 2017

Flussreise mit der MS Alina

In seinem Reisebericht erzählt Reiseteilnehmer Hartmut Abel von den Eindrücken, die die Leser auf der Reise durch die Niederlande und Belgien gewinnen konnten. Lesen sie von den vielen faszinierenden Facetten der Fahrt unter ,,zum Artikel".

zum Artikel