Angebot merken

Nordportugal und Vila Real

mit Besuch der Osnabrücker Partnerstadt

Reise-Highlights:

  • vielfältiges Reiseprogramm
  • ständige Reisebegleitung durch Osnabrücker Portugalexperten Werner Tobias
  • Empfang im Rathaus Vila Real

Diese Reise ist zur Zeit nicht online buchbar.
Bitte senden Sie uns stattdessen ein Anfrage, oder nutzen Sie telefonisch unseren Kundenservice: Tel: 0541/ 310 909

Nordportugal und Vila Real

mit Besuch der Osnabrücker Partnerstadt

Reiseart
Flugreisen | Nah- und Mittelstrecke
Rundreisen | Flugreisen
Städtereisen | Europa
Saison
Sommer 2018
Zielgebiet
Europa » Portugal
Einleitung

Entdecken Sie mit Ihrer Leserreise den wunderbaren Norden Portugals, besichtigen Sie berühmte Weingüter und genießen Sie edle Weine. Tauchen Sie ein in lebhafte Städte mit ihren Gassen und Sehenswürdigkeiten. Seien Sie beim Rathausempfang in der Osnabrücker Partnerstadt Vila Real dabei und lassen Sie sich am Ende von der prächtigen Stadt Porto begeistern!

Ihr Reiseprogramm

1. Tag, Donnerstag, 27.09.2018: Anreise nach Porto

Am frühen Morgen Flug von Münster/Osnabrück über Frankfurt nach Porto. Nach Ihrer Ankunft in Porto Empfang durch Ihre qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung und Transfer zum Hotel. Im Anschluss Stadtrundfahrt mit Besichtigung der imposanten Sehenswürdigkeiten Portos, wie die Kirche São Francisco (Aussenbesichtigung), den Börsen – Palast (Aussenbesichtigung), das Rathaus (Aussenbesichtigung) und die mit Kacheln geschmückten Kirchen. Die Stadt ist seit 1996 UNESCO-Weltkulturerbe. Eine kleine Strasse führt Sie zum Ribeira Kai am Fluss, wo das typische Porto der „kleinen “ Leute, der Arbeiter, Fischer, Marktfrauen und Strassenverkäuferinnen zu finden ist. Dort steht auch das Geburtshaus von Heinrich dem Seefahrer. Danach Fahrt über die von Eiffels Partner “Teofilo Seyrig” entworfene Brücke Dom Luis hinüber in das Viertel Vila Nova de Gaia. In etlichen Kellern der hübschen, rot gedeckten Häuser reift hier der für Portugal so bekannte Portwein heran. Nach Besichtigung der Kellerei Sandeman nehmen Sie eine Kostprobe dieser berühmten Weinkreationen. Gemeinsame Fahrt zum Restaurant am Rande der Ribeira, wo Sie das Abendessen im Chez Lapin erwartet. Nach dem Abendessen Rückfahrt zum Hotel in Porto.

2. Tag, Freitag, 28.09.2018: Viana do Castelo und Melgaço

Ihre Reise führt Sie weiter über die Region Minho nach Viana do Castelo, deren Erbe sich aus der Entdeckungsperiode ergibt. Die prachtvolle Stadt liegt am Ufer des Flusses Lima.

Auf dem Hügel von Santa Luzia befindet sich die Basilika, welche auch oft mit der Kirche Sacré Coeur in Paris verglichen wird. Seine massiv, gewölbten, neo-byzantinischen Dächer, die Rosetten Fenster, der eindrucksvolle Innenraum und die wunderschönen Freskomalerei sind einen Besuch wert. Der Panoramablick auf den oberen Teil der Stadt ist ebenfalls sehr außergewöhnlich. Die nahe der Grenze zu Galizien gelegene Siedlung entstand um die Burg, die Afonso Henriques, der erste König Portugals, im 12. Jahrhundert errichten ließ.

Aus der lieblichen grünen Landschaft, in der Melgaço liegt, stammen die berühmten Vinhos Verdes. Sie besuchen das Weinzentrum Solar do Alvarinho und erfahren viel Wissenswertes über diese Weinsorte. Natürlich darf eine Weinprobe nicht fehlen, in der man diesen auf der Welt einzigartigen Wein in all seiner Vielfalt probieren kann. Im Anschluss Fahrt zum Hotel in Monção.

3. Tag, Samstag, 29.09.2018: Braga und Guimarães

Nach dem gemeinsamen Frühstück besuchen Sie das Weingut Soalheiro. Danach fahren Sie weiter in Richtung Braga. Hier besuchen Sie eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Portugals – die Kathedrale Bom Jesus do Monte. Der auf den östlichen Hügeln der Stadt Braga liegende Wallfahrtsort ist über eine barocke Treppe, welche die 14 Leidensstationen Christi symbolisiert, erreichbar. Sie fahren mit der im Jahre 1882 errichteten, ältesten Wasserballastbahn (Standseilbahn) der Welt zur Kirche hinauf. Genießen Sie von hier oben bei gutem Wetter den einmaligen Blick auf die Stadt Braga und bestaunen Sie die Wallfahrtskirche samt ihrer grünen Parkanlage. Im Anschluss besichtigen Sie die Bischofsstadt Braga, welche auch als „portugiesisches Rom“ bekannt ist. Nach der Stadtführung Weiterfahrt nach Guimarães, wo Sie in Casa de Sezim eine Weinprobe und ein Abendessen haben werden. Danach Fahrt zum Hotel in Guimarães.

4.Tag, Sonntag, 30.09.2018: Guimarães, Amarante und Vila Real

Nach dem Frühstück besuchen Sie Wiege der Nation, Guimarães. Sie besichtigen die mächtige Burg Castelo de São Mamede, die von den unsicheren Zeiten der Geburtsstunde Portugals zeugt, sowie den Palast der Herzöge von Bragança gleich gegenüber. Die geräumigen Säle des Palastes sind geschmackvoll eingerichtet und geben Einblick in die Lebensweise des Adels im 15. Jahrhundert. Danach Weiterfahrt und Besuch des kleinen Städtchens Amarante an den Ufern des Rio Tamega. Herrenhäuser und Gutshöfe mit farbenprächtigen Holzbalustraden säumen die engen Gassen. Eine der schönsten Brücken über den Fluss ist die von São Gonçalo, die zum berühmten Kloster aus dem 16. Jahrhundert führt. Im Anschluss Weiterfahrt nach Vila Real.

Die Stadt wurde bereits in der Altsteinzeit besiedelt und auch Spuren der Römer können noch heute besichtigt werden. Heute ist Vila Real Sitz der Verwaltung des gleichnamigen Distrikts und seit 1986 auch Universitätsstadt. Im Jahr 1989 wurde die Städtepartnerschaft mit Osnabrück geschlossen.

Die alte Stadt liegt am Zusammenfluss von Cargo und Cabril und wird von den Gebirgen Serra do Alvao und Serra do Marao im Westen und Serra do Montemuro im Süden eingerahmt.

Hoch über der Stadt befindet sich ein aristokratischer Gebäudekomplex aus mit Wappen verzierten Häusern mit manuelinischen Fenstern und traditionellen Balkonen aus Schmiedeeisen.

Im Zentrum verläuft die mit teils portugiesischer Pflasterung geschmückte Avenida Carvalho Araújo. Sie durchquert die Stadt und wird auf einem der Hügel vom Gebäude Paços do Concelho (Rathaus) aus dem neunzehnten Jahrhundert begrenzt. Hier findet am Nachmittag der offizielle Empfang im Rathaus statt. Nach dem Empfang besuchen Sie das Museum in Vila Real. Danach Besuch der Töpfer, die schwarze Keramik herstellen. Im Anschluss Fahrt zum Hotel in Vila Real.

5.Tag, Montag, 01.10.2018: Vila Real, Pinhão und Peso da Régua

Heute machen Sie sich auf den Weg, um das nördliche Douro-Tal zu erkunden. Sie fahren über Vila Real nach Mateus, wo Sie die wunderschönen Gärten des Herrschaftshauses „Solar de Mateus“ besuchen. Weiter geht es nach Pinhão. Diese Gemeinde gilt als der Mittelpunkt dieser Weinregion. Dort findet man eine vielseitige Auswahl an Weingüter, welche auch als die berühmtesten der Welt angesehen werden. Weiterfahrt zum Aussichtspunkt “Miradouro de São Leonardo”. Von dort aus haben Sie einen tollen Ausblick über den Douro Fluss und die “Serra do Marão”. Nach einer Führung durch das Landgut und das Anwesen, genießen Sie ein Mittagessen in Quinta da Avessada. Am Douro entlang fahren Sie über Peso da Régua. Dieser Ort spielte eine entscheidende Rolle bei der Produktion und Vermarktung des Portweins, denn von hier aus wurde der Wein in Weinfässern abgefüllt und auf den Rabelos-Segelschiffen nach Gaia transportiert, wo er in den Weinkellern heranreifte. Die terrassenförmig angelegten Weinberge an den Uferhängen bestimmen das wunderschöne Landschaftsbild. Fahrt zum Hotel in Vila Real.

6.Tag, Dienstag, 02.10.2018: Tondela und Viseu

Heute geht Ihre Fahrt in Richtung Tondela. Sie besuchen eine Töpferei. Weiter geht die Fahrt nach Viseu. Hier besichtigen Sie die Altstadt mit der wunderschönen Kathedrale. Anschließend findet eine Weinprobe mit einem Dao-Wein statt. Übernachtung im Hotel in Viseu.

7.Tag, Mittwoch, 03.10.2018: Aveiro

Nach dem Frühstück fahren Sie zur Hafenstadt Aveiro. Erleben Sie eine Bootsfahrt durch das Labyrinth von Kanälen, auf denen die bunt bemalte Boote mit Vierecksegeln fahren. Lang gestreckte Sandhaffs dringen mit ihren Kanälen, Flüssen und Bächen krakengleich bis in die Stadt vor und machen Aveiro zu einer Wasserstadt mit einem Hauch von Amsterdam und Venedig: versteckte Grachten und majestätische Kanäle, bucklige Brücken und verspielte Veduten soweit das Auge reicht. Weiter geht es Richtung Süden bis zum Strand Praia da Barra, wo der höchste Leuchtturm des Landes steht, oder bis zur Costa Nova, die für die gestreiften Fischerhütten bekannt ist. Im Anschluss Fahrt nach Porto und Übernachtung in Porto.

8.Tag, Donnerstag, 04.10.2018: Porto

Nach dem Frühstück unternehmen Sie mit Ihrer Reiseleitung einen Spaziergang durch Porto: erleben Sie das historische Zentrum und entdecken neben den klassischen Highlights der Metropole auch "versteckte" Schönheiten. Nach einem Besuch im Café Majestic, einem Kaffeehaus der Spätzeit der Belle Époque in der Einkaufsstraße Rua Santa Catarina, genießen Sie eine individuelle Mittagspause. Weiter geht es anschließend im Reisebus zu einer Stadtrundfahrt, die Ihnen einen Überblick über die Metropole des Nordens verschafft und Sie zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten führt: u.a. dem Bahnhof São Bento, der Kathedrale und dem Börsenpalast. Danach bummeln Sie durch das malerische Ribeira Viertel, eines der am besten erhaltenen und historischen Stadtgebiete Portugals. Genießen Sie Ihre Freizeit für einen Bummeln durch die pittoreske Altstadt und besuchen Sie die verführerischen Lebensmittelgeschäfte.

Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung. Gerne können Sie mit Herrn Werner Tobias mit der Straßenbahn in den Stadtteil Matosinhos fahren und dort in einem Lokal zu Abend essen (gegen eigene Gebühr).

9.Tag, Freitag, 05.10.2018: Abreise

Nach dem Frühstück haben Sie noch Zeit zur freien Verfügung und können nochmal die schöne Stadt Porto auf eigene Faust erkundigen, bevor es am frühen Nachmittag mit dem Bus zum Flughafen geht. Rückflug von Porto über Frankfurt nach Münster/Osnabrück.

Programmänderungen aus witterungsbedingten und organisatorischen Gründen vorbehalten!

Karte

Aveiro

Eingeschlossene Leistungen

  • Kostenlose Parkmöglichkeit am Flughafen Münster/Osnabrück
  • Flug mit Lufthansa ab/bis Münster/Osnabrück über Frankfurt nach Porto
  • Steuern, Gebühren und Kerosinzuschlag in Höhe von € 150,- Stand März 2018 - Änderung vorbehalten! *
  • 8 x Ü/F in verschiedenen Mittelklassehotels
  • Qualifizierte, deutschsprachige Reiseleitung während der Transfers und Ausflüge
  • Moderner, klimatisierter Reisebus während der Transfers und Ausflüge
  • 1. Tag Besichtigung Kellerei Sandemann mit Kostprobe
  • 1. Tag: Abendessen im Chez Lapin
  • 3. Tag: Weinprobe und Abendessen Casa de Sezim
  • 4. Tag: Besuch des Palastes der Herzöge von Bragança
  • 5. Tag: Besuch Gärten Solar de Mateus
  • 5. Tag: Mittagessen und Besuch der Quinta da Avessada
  • 6. Tag: Weinprobe der Dão Weine
  • 7. Tag: Bootsfahrt Aveiro
  • Alle Eintritte für die genannten Besichtigungen
  • Reiseliteratur
  • Reisebegleitung Werner Tobias
Reiseveranstalter

M-tours Live Reisen GmbH, Puricellistraße 32, 93049 Regensburg

24. Mai 2017

Eine Reise nach Kuba

Lesen sie den Bericht über die spannende Reise auf die karibische Zigarrenhochburg. Den ganzen Text mit allen Erlebnissen der Reise finden sie hier:

zum Artikel
24. Mai 2017

Flussreise mit der MS Alina

In seinem Reisebericht erzählt Reiseteilnehmer Hartmut Abel von den Eindrücken, die die Leser auf der Reise durch die Niederlande und Belgien gewinnen konnten. Lesen sie von den vielen faszinierenden Facetten der Fahrt unter ,,zum Artikel".

zum Artikel