Angebot merken

Korsika und Sardinien

Inseln der Gegensätze

8 Tage

Reise-Highlights:

  • Flug ab FMO
  • Übernachtungen auf Korsika und Sardinien
  • exklusives Ausflugsprogramm
p.P. ab 1475,- €
Jetzt Buchen

Buchungspaket
04.06. - 11.06.2018
8 Tage
Doppelzimmer, HP
Belegung: 2 Personen
1475,- €
04.06. - 11.06.2018
8 Tage
Einzelzimmer, HP
Belegung: 1 Person
1790,- €
Inhaber der OS-/EL-Card und Begleitperson(en) erhalten einen Bonus von 3 % auf den Grundreisepreis. Bitte vermerken Sie ggf. Ihre OS-/EL-Card-Nr. im Bemerkungsfeld. Die Gutschrift erfolgt nach Abschluss der Reise auf dem entsprechenden Bonuskonto.

Korsika und Sardinien

Inseln der Gegensätze

Reiseart
Flugreisen | Nah- und Mittelstrecke
Rundreisen | Flugreisen
Saison
Sommer 2018
Zielgebiet
Europa » Italien
Europa » Frankreich
Einleitung

Zerklüftete Felsküsten und atemberaubende Strände, malerische Hafenstädte und urige Bergdörfer entdecken Sie auf den geschichtsträchtigen Mittelmeerinseln Korsika und Sardinien. Auf den Spuren des großen Napoleon durchstreifen Sie das französische Eiland Korsika, eine Insel voller Duft und Sonne. Historische Festungen, pittoreske Hafenstädte und die leuchtenden Farben der Felslandschaft der Calanches werden Sie verzaubern. Namhafte Küstenabschnitte locken Sie auf die italienische Nachbarinsel Sardinien. Die ursprüngliche Costa Smeralda besticht durch smaragdgrün leuchtendes Wasser, an der Korallenküste besuchen Sie die atemberaubenden Tropfsteinhöhlen der Neptungrotten. Im Hinterland genießen Sie traditionelle, sardische Küche und bestaunen die Wandmalereien des berüchtigten Banditen-Bergdorfes Orgosolo.

Ihr Reiseprogramm

1. Tag: Anreise nach Sardinien

Fahrt zum Flughafen Münster/Osnabrück und Flug nach Olbia auf Sardinien. Dort empfängt Sie am Flughafen Ihre Deutsch sprechende, örtliche Reiseleitung und begleitet Sie zu Ihrem Hotel in Santa Teresa de Gallura.

2. Tag: Olbia - Ajaccio

Heute setzen Sie mit der Fähre nach Bonifacio auf Korsika über. Die fotogene Festungsstadt thront hoch oben auf hängenden Kalkklippen über dem pittoresken Hafen. Bei einem Stadtrundgang durch die Gassen der Altstadt haben Sie eine einmalige Aussicht auf das Meer und die unzähligen Segelyachten in der Marina. Immer der Westküste entlang geht es zu Ihrem Hotel in der typisch französischen Inselhauptstadt Ajaccio.

3. Tag: Ganztagesausflug Ajaccio - Calanches de Piana - Corte

Am Vormittag genießen Sie das sonnige Flair und den mediterranen Duft der Hafenstadt Ajaccio. Der berühmteste Sohn der Stadt ist allgegenwärtig: Historische Denkmäler, sein Geburtshaus und ein Museum erinnern an den Korsen Napoléon Bonaparte. Nach einem Besuch der herausragenden Sammlung italienischer Malerei im Kunstmuseum Palais Fesch fahren Sie über die Panoramastraße an der Westküste zur Felslandschaft Calanches de Piana. Die leuchtend roten Farben und die bizarren Formationen des verwitterten Gesteins werden Sie bezaubern. Am Nachmittag erreichen Sie die ehemalige Haupt- und heutige Universitätsstadt Corte im Inselinneren. Die außergewöhnliche Altstadt besticht durch schiefergedeckte Häuser. Vor der beeindruckenden Bergkulisse erhebt sich die Zitadelle mit angeschlossenem Museum für korsische Geschichte und dem Aussichtspunkt Adlernest an der Südspitze des Felssporns.

4. Tag: Ganztagesausflug Calvi - Balagne

Ganz im Nordwesten Korsikas flanieren Sie heute in der mondänen Hafenstadt Calvi entlang der Hafenpromenade zur genuesischen Zitadelle am südlichen Ende der strahlend blauen Bucht. Hier wurde angeblich der Amerika-Entdecker Christoph Kolumbus geboren. Durch das Hinterland der Balagne mit typisch korsischen Bergdörfern führt Ihre Panoramafahrt am Nachmittag zum Künstlerort Pigna. Im Zentrum des korsischen Kunsthandwerks bummeln Sie durch die blühenden Gassen und können in die Werkstätten und Läden der einheimischen Künstler schauen. Durch den „Garten Korsikas“ mit Wein- und Olivenanbau, Mandel-, Orangenund Zitronenbäumen geht es am Abend zurück nach Ajaccio.

5. Tag: Weiterreise nach Sardinien - Porto Cervo

Heute setzen Sie mit der Fähre nach Sardinien über und fahren zu Ihrem Hotel in der Hafenstadt Porto Cervo im Nordosten der italienischen Insel. Nahe des Capo Ferro mit seinem berühmten Leuchtturm verbindet sich hier die alte sardische Tradition mit modernen Elementen. Porto Cervo war in den 1960er Jahren bei reichen Urlaubern populär, auch heute liegen teure Yachten und Segelschiffe in der sehenswerten Marina.

6. Tag: Ganztagesausflug Westküste - Alghero

Durch die Ausläufer des Gallura Gebirges an der Westküste geht es in die zweitgrößte Stadt Sardiniens nach Sassari. Hier besichtigen Sie die romanische Kirche aus dem 13. Jahrhundert und bestaunen die gut erhaltenen Fresken des Sakralbaus. Im Seebad Alghero an der berühmten Korallenküste haben Sie Zeit für einen Bummel durch die verwinkelten Gassen der Altstadt zum kilometerlangen Strand hinab. Etwas außerhalb besichtigen Sie mit der Grotta di Nettuno eine der schönsten Tropfsteinhöhlen des Mittelmeerraumes. Vom Kap Cacchia geht es über 650 in den Fels geschlagene Stufen hinunter in die Neptungrotten. Dort erwartet Sie ein zauberhaftes Naturschauspiel aus bizarren Tropfsteinen, Höhlen und einem langen Salzwassersee, in dem sich die atemberaubenden Gesteinsgebilde spiegeln. Bei gutem Wetter kann die Neptungrotte auch per Schiff erreicht werden.

7. Tag: zur freien Verfügung oder Zusatzausflug: Costa Smeralda oder Barbagia - Orgosolo

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Ihre Reiseleitung gibt Ihnen gerne Tipps für weitere Unternehmungen.

Zusatzausflug (nur vor Ort buchbar, abhängig von einer Mindestteilnehmerzahl):

Costa Smeralda – La Maddalena

Bei diesem Ausflug lernen Sie die berühmte Costa Smeralda, die Smaragdküste mit den strahlend grün leuchtenden Buchten, kennen.

Zusatzausflug (nur vor Ort buchbar): Barbagia – Orgosolo

Der Ausflug führt Sie zunächst in die Provinzhauptstadt Nuoro, in der Sie das sardische Trachtenmuseum mit der umfangreichen Sammlung volkskundlicher Exponate besichtigen. Durch die felsige Hochebene Barbagia fahren Sie durch das von schroffen Klippen durchzogene „Land der Barbaren“ unterhalb des 1.800 Meter hohen Gennargentu-Massivs.

8. Tag: Heimreise

Heute nehmen Sie Abschied vom sonnigen Mittelmeer und fliegen zurück nach Münster/Osnabrück. Fahrt zurück zum Ausgangsort.

Programmänderungen vorbehalten.

Ihre Hotels:

3 Nächte im Gala Ginepro (Sardinien)

1 Nacht im Li Graniti (Sardinien)

3 Nächte im Castel Vecchio, Sun Beach o.Ä. (Korsika)

Karte

Alghero

Eingeschlossene Leistungen

  • Fahrt von Meppen*, Lingen*, Osnabrück zum Flughafen Münster/Osnabrück und zurück. Alternativ kostenloses Parken am Flughafen FMO im Parkhaus PA oder PB.
  • Flug von Münster/Osnabrück nach Olbia auf Sardinien und zurück (Economy Class, ggf. Zwischenlandung)
  • Sämtliche Transfers im Zielgebiet lt. Programm
  • 3 Übernachtungen im 3-Sterne Hotel auf Korsika (Landeskategorie) im Zimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • 4 Übernachtungen in 3- bzw. 4-Sterne Hotels auf Sardinien (Landeskategorie) im Zimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Begrüßungscocktail im Hotel am Ankunftstag
  • 7 x Frühstück, 7 x Abendessen in den Hotels
  • Fährüberfahrten Sardinien – Korsika – Sardinien
  • Ausflüge und Besichtigungen exkl. der Eintrittsgelder lt. Programm:
  • Stadtrundgang Bonifacio
  • Tagesausflug Ajaccio - Calanches de Piana – Corte
  • Tagesausflug Calvi – Balagne
  • Ganztagesausflug Westküste Sardinien: Sassari – Alghero – Neptunsgrotte
  • Deutsch sprechende Reiseleitung vor Ort
  • Reiseliteratur
  • Reisebegleitung ab 25 Personen

* mind. 5 Teilnehmer pro Zustieg

Reiseveranstalter

GLOBALIS Erlebnisreisen GmbH, Uferstraße 24, 61137 Schöneck

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl:

25 Personen

Es gelten die Reise- und Stornierungsbedingungen des Reiseveranstalters. Wird die Reise bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl oder aus sonstigen, vom Veranstalter nicht zu vertretenden Gründen, abgesagt, werden eingezahlte Beträge voll erstattet. Ein weitergehender Anspruch ist ausgeschlossen.

24. Mai 2017

Eine Reise nach Kuba

Lesen sie den Bericht über die spannende Reise auf die karibische Zigarrenhochburg. Den ganzen Text mit allen Erlebnissen der Reise finden sie hier:

zum Artikel
24. Mai 2017

Flussreise mit der MS Alina

In seinem Reisebericht erzählt Reiseteilnehmer Hartmut Abel von den Eindrücken, die die Leser auf der Reise durch die Niederlande und Belgien gewinnen konnten. Lesen sie von den vielen faszinierenden Facetten der Fahrt unter ,,zum Artikel".

zum Artikel

Diese reisen könnten Ihnen auch gefallen