Reise merken

Konzerterlebnis in der Elbphilharmonie

mit den Hamburger Symphonikern

Ihre Reise-Highlights:

  • Konzert in der Hamburger Elbphilharmonie
  • Stadtrundfahrt Hamburg
  • Hafenrundfahrt

Diese Reise ist zur Zeit nicht online buchbar.
Bitte senden Sie uns stattdessen ein Anfrage, oder nutzen Sie telefonisch unseren Kundenservice: Tel: 0541/ 310 909

Konzerterlebnis in der Elbphilharmonie

mit den Hamburger Symphonikern

Reiseart
Busreisen | Mit Zustiegsmöglichkeiten
Eventreisen | Konzerte
Zielgebiet
Deutschland » Städte » Hamburg
Im Jahr 2016 jährte sich der Todestag des niederländischen Malers Hieronymus Bosch zum 500. Mal. Aus diesem Anlass wurde der renommierte Komponist Detlev Glanert beauftragt, ein „Requiem für Hieronymus Bosch“ zu komponieren. Glanerts Intention bei diesem Requiem war es, die nachhaltig-eindrucksvollen Bilder von Bosch in Musik zu „übersetzen“. Er entschied sich, klassischen Requiem-Text mit Auszügen aus der Manuskript-Sammlung „Carmina burana“ zu kombinieren und setzte sowohl einen großen gemischten Chor, Solisten und Orchester als auch eine Orgel und einen großen Fernchor ein.

1. Tag: Stadtrundfahrt und Elbphilharmonie

Sie werden in einem komfortablen Reisebus nach Hamburg gebracht, wo Sie direkt zu einer ca. zweistündigen Stadtrundfahrt aufbrechen. Nach Ankunft in Ihrem 4-Sterne-Hotel haben Sie zunächst Zeit zur freien Verfügung. Nach einem gemeinsamen Abendessen im Hotel wird der Bus Sie zur Elbphilharmonie bringen. Das große Highlight lässt nicht mehr lange auf sich warten. Das Konzert im Großen Saal beginnt um 20.00 Uhr und dauert ca. 85 Minuten. Nach Konzertende genießen Sie den weiteren Abend in Hamburg nach eigenen Wünschen. Selbst organisierte Rückkehr zum Hotel.

2. Tag: Hafenrundfahrt und Abreise

Genießen Sie die Auswahl vom großen Frühstücksbuffet. Nach dem Check-Out geht es zum

Abschluss zu einer Hafenrundfahrt durch den Hamburger Hafen. Anschließend haben Sie noch Zeit zum Bummeln, Shoppen und Hamburg genießen.

Zusatzinformationen

Komponist: Detlev Glanert

Detlev Glanert wurde 1960 in Hamburg geboren. Er lernte Trompete, Tenorhorn, Kontrabass und Klavier. Von 1980 bis 1982 studierte er Komposition bei Diether de la Motte in Hamburg sowie von 1985 bis 1989 bei Hans Werner Henze in Köln. Sein weiterer Werdegang führte ihn u.a. nach England und für zehn Jahre nach Italien.

Dirigent: Markus Stenz

Ausgebildet an der Hochschule für Musik in Köln bei Volker Wangenheim und bei Leonard Bernstein und Seiji Ozawa in Tanglewood, profilierte sich Markus Stenz früh mit ungewöhnlichen Projekten sowie zahlreichen Ur- und Erstaufführungen. Als Konzertdirigent hat erviele namhafte große Orchester, wie z.B. das Koninklijk Concertgebouworkest, die Münchner Philharmoniker, das Gewandhausorchester Leipzig, die Berliner Philharmoniker oder die Wiener Symphoniker geleitet.

Ihr Hotel:

Hyperion Hotel Hamburg****

Im Herbst 2015 wurde das neue ****Hyperion Hotel Hamburg in der Hafencity eröffnet. Es ist nur wenige Hundert Meter von der Hamburger Innenstadt, dem Hauptbahnhof und der Elbe mit dem Hafen und dem Cruise Terminal entfernt. Das Hotel hat die perfekte Lage für einen gelungenen Hamburg-Aufenthalt. Direkt vor der Tür erwarten Sie die schönsten Sehenswürdigkeiten und Einkaufspassagen der Elbmetropole. Hier schlägt Hamburgs Herz!

Eingeschlossene Leistungen

  • Fahrten im komfortablen Reisebus mit Zustieg in Meppen*, Lingen * und Osnabrück
  • Stadtrundfahrt Hamburg (ca. 2 Stunden)
  • 1 x Übernachtung im Doppelzimmer im 4-Sterne Hyperion Hotel
  • 1 x Abendessen im 4-Sterne Hyperion Hotel
  • 1 x Auswahl vom Frühstücksbüfett
  • Kulturförderabgabe Hamburg
  • 1 Hafenrundfahrt
  • Hin-Transfer Hotel-Elbphilharmonie
  • 1 x Konzertkarte Kategorie 4

* mind 5 Teilnehmer pro Zustieg

Reiseveranstalter

Fritz Sieckendiek GmbH & Co. KG, Bismarckstraße 7, 33775 Versmold

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen

Bezahlung:

Nach Vertragsschluss und nach Aushändigung des Sicherungsscheines gemäß § 651k BGB wird eine Anzahlung in Höhe von 50 % des Reisepreises zur Zahlung fällig. Die Restzahlung wird 4 Wochen vor Reisebeginn zur Zahlung fällig, sofern der Sicherungsschein übergeben ist und die Reise nicht mehr, aufgrund Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl, abgesagt werden kann. Die genannten Preise und Zeiten entsprechen dem Stand bei Drucklegung. Bitte haben Sie jedoch Verständnis dafür, dass bis zur Übermittlung Ihres Buchungswunsches aus sachlichen Gründen Änderungen der Leistungen möglich sind, die wir uns deshalb ausdrücklich vor behalten müssen. Über diese werden wir Sie selbstverständlich vor Vertragsschluss unterrichten. Für Preisänderungen

nach Abschluss des Reisevertrages gelten, soweit wirksam vereinbart, die Bestimmungen über Preisänderungen in unseren Reisebedingungen, auf die wir ergänzend ausdrücklich hin weisen. Sollte wegen nicht erreichter Mindestteilnehmerzahl keine Reisebegleitung möglich sein, berechtigt das nicht zu kostenloser Stornierung der Reise.

Mitwirkungspflicht:

Der Reisende ist verpflichtet, dem Veranstalter einen Mangel sofort anzuzeigen sowie vor Kündigung des Vertrages dem Veranstalter eine angemessene Frist zur Abhilfeleistung zu setzen, wenn nicht die Abhilfe unmöglich ist oder vom Veranstalter verweigert wird oder wenn die sofortige Kündigung des Vertrages durch ein besonderes Interesse des Reisenden gerechtfertigt wird. Der Reisende muss seine Ansprüche aus dem Vertrag innerhalb eines Monats nach Reiseende anmelden. Diese Ansprüche verjähren nach 12 Monaten.

Versicherung:

Der Kunde hat die Möglichkeit des Abschlusses einer Reiserücktritts-, Unfall- und Kranken- und

Rückfahrkostenversicherung. Zugang der Absageerklärung des Veranstalters bis 14 Tage vor Reisebeginn.

Stornobedingungen:

Es gilt die Stornostaffel E. Nachzulesen in den AGB´s der Fritz Sieckendiek GmbH & Co. KG.

24. Mai 2017

Eine Reise nach Kuba

Lesen sie den Bericht über die spannende Reise auf die karibische Zigarrenhochburg. Den ganzen Text mit allen Erlebnissen der Reise finden sie hier:

zum Artikel
24. Mai 2017

Flussreise mit der MS Alina

In seinem Reisebericht erzählt Reiseteilnehmer Hartmut Abel von den Eindrücken, die die Leser auf der Reise durch die Niederlande und Belgien gewinnen konnten. Lesen sie von den vielen faszinierenden Facetten der Fahrt unter ,,zum Artikel".

zum Artikel