Reise merken

Hurtigruten

Die schönste Seereise der WeltBergen – Kirkenes – Trondheim mit MS NORDKAPP

Reise-Highlights:

  • Bahnfahrt 1. Klasse nach Kiel und zurück
  • Fahrt mit der Bergen-Bahn
  • Hurtigruten-Reiseführer

Diese Reise ist zur Zeit nicht online buchbar.
Bitte senden Sie uns stattdessen ein Anfrage, oder nutzen Sie telefonisch unseren Kundenservice: Tel: 0541/ 310 909

Hurtigruten

Die schönste Seereise der Welt
Bergen – Kirkenes – Trondheim mit MS NORDKAPP

Reiseart
Kreuzfahrten
Rundreisen
Zielgebiet
Europa » Norwegen
Einleitung

Wenn Sie mit den Hurtigruten reisen, werden Sie sich wie in einem in den schönsten Farben gezeichneten reichhaltigen Bilderbuch vorkommen. Norwegen ist das Land der majestätischen Fjorde, der idyllischen Inselwelten und beeindruckenden Wasserfälle. Jede Sekunde an Bord, jeder Landgang bringt neue Eindrücke – in aller Ruhe und ganz entspannt. Seit Ende des 19. Jahrhunderts sind Postschiffe auf der Route Bergen – Kirkenes – Trondheim unterwegs. Genießen Sie diese alte Route, die als schönste Seereise der Welt gilt, auf einem modernen Postschiff.

Ihr Reiseprogramm

1. Tag: Anreise Bahnfahrt 1. Klasse nach Kiel zum Norwegenkai und Fahrt mit der Color-Line in Richtung Oslo. Übernachtung an Bord.

2. Tag: Oslo – Bergen Vormittags Ankunft in Oslo und Transfer zum Bahnhof. Mit der Bergen-Bahn erleben Sie zur schönsten Tageszeit eine der reizvollsten Bahnstrecken und mit der berühmten Hardangervidda die größte Hochebene Europas, ehe Ihr Zug in den Bahnhof der historischen Stadt Bergen einläuft. Transfer zum Hotel und Übernachtung.

3. Tag: Stadtrundfahrt und Einschiffung in Bergen Bevor Sie an Bord gehen, erkunden Sie die charmante Hafen- und Hansestadt Bergen während einer Stadtrundfahrt. Schlendern Sie anschließend durch die engen Gassen des mittelalterlichen Hanseviertels Bryggen, das zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. Die Einschiffung beginnt um 16:00 Uhr. Die Kabinen sind ab 18:00 Uhr bezugsfertig. Pünktlich um 20:00 Uhr geht die Fahrt durch den Hjeltefjord, von dem schon die Wikinger zu den Shetland-Inseln starteten, los.

4. Tag: Ålesund und Geirangerfjord bzw. Hjørundfjord (Urke) Häfen: Florø, Måløy, Torvik, Ålesund, Molde. Ihr Schiff passiert Schären und Inseln auf seinem Weg Richtung Norden nach Ålesund. Dort werden Sie von der beeindruckenden Architektur der Apotekergata und der Fußgängerzone Kongensgate angetan sein. Beide Straßen bieten Jugendstil in Perfektion. Lassen Sie sich nicht den Blick vom Stadtberg Aksla entgehen! Nach dem Aufstieg über 418 Stufen werden Sie mit einem grandiosen Ausblick belohnt. In den Sommermonaten (Abfahrten 01. Juni bis 31. August) fährt Ihr Hurtigruten Schiff an 800 m steil aufragenden Seitenwänden und eindrucksvollen Wasserfällen vorbei in den beeindruckenden Geirangerfjord, der zum Weltnaturerbe der UNESCO gehört.

5. Tag: Die Königsstadt Trondheim Häfen: Kristiansund, Trondheim, Rørvik Bei Ihrem Besuch der alten Königsstadt Trondheim haben Sie einen fantastischen Ausblick von der Gamle Bybrua („alte Stadtbrücke“). Die neugotische Holzbrücke aus dem Jahr 1861 war einst der einzige Zugang zum Stadtkern. Sehr beeindruckend ist der Nidaros-Dom, Norwegens größtes religiöses Bauwerk im gotischen Stil. In der benachbarten Bischofsresidenz können Sie die norwegischen Reichsinsignien (Kronjuwelen) bestaunen. Ebenso sehenswert sind die Lagerhäuser, die auf Holzpfeilern erbaut sind, und das im Rokokostil eingerichtete Stiftsgården, größtes Holzgebäude in Norwegen und Residenz der Königsfamilie. Später geht es Kurs Nordwest, vorbei an dem wunderschönen Leuchtturm von Kjeungskjær und Tausenden von kleinen Inseln und malerischen Felsnasen. Nach der Durchquerung des Stokksund erreicht Ihr Schiff Rørvik.

6. Tag: Polarkreis und Lofoten Häfen: Brønnøysund, Sandnessjøen, Nesna, Ørnes, Bodø, Stamsund, Svolvær Am Morgen überqueren Sie den Polarkreis zwischen Nesna und Ørnes, der durch einen Globus auf einer kleinen Schäre markiert ist. Wenn Sie zum ersten Mal über den Polarkreis fahren, erhalten Sie von Njord, dem Herrscher über die sieben Meere, Ihre Polarkreistaufe. Sobald sich die Lofotenwand, eine bis zu 1.000 m hohe Gebirgskette, am Horizont abzeichnet, haben Sie den Landegofjord, Helligvær und den Vestfjord hinter sich gelassen. Von Januar bis April wird hier Kabeljau gefischt, der nach alter Tradition an der klaren Seeluft getrocknet und als Stockfisch exportiert wird. Gegen Abend erreichen Sie Svolvær, den Hauptort auf den Lofoten. Der Charme der Lofoten spiegelt sich in malerischen Fischerdörfchen mit wildromantischer Atmosphäre, majestätischen Granitfelsen und weißen Sandstränden wider. Flanieren Sie zwischen Stockfischgestellen und „Rorbuer“, den raditionellen Fischerhütten.

7. Tag: Tromsø, das Tor zur Arktis Häfen: Stokmarknes, Sortland, Risøyhamn, Harstad, Finnsnes, Tromsø, Skjervøy In der Nacht navigiert Ihr Schiff durch den engen Raftsund. Nach einem Stopp in Harstad, auf der größten norwegischen Insel Hinnøya, geht es über Finnsnes nach Tromsø. Die Stadt war als Tor zum arktischen Meer schon in der Vergangenheit Ausgangspunkt zahlreicher Polarexpeditionen. Hier heuerte z.B. der berühmte Forscher Roald Amundsen seine Mannschaft an. Mit der Errichtung Tromsø seine Position als Polarhauptstadt Norwegens manifestieren. Berühmtestes Wahrzeichen ist die Eismeerkathedrale „Ishavskatedralen“ mit ihrer eigenwilligen modernen Architektur und den Glasmosaiken. Die besondere Kulturszene wird durch die nördlichste Universität Norwegens bereichert, sodass das Leben in den zahlreichen Cafés und Restaurants rund um die Uhr pulsiert.

8. Tag: Honningsvåg und das Nordkap Häfen: Øksfjord, Hammerfest, Havøysund, Honningsvåg, Kjøllefjord, Mehamn, Berlevåg Nach der landschaftlich reizvollen Fahrt durch den Magerøysund und einem frühen Aufenthalt in Hammerfest erreichen Sie Honningsvåg. Hier offenbart sich Ihnen das eindrucksvolle Nordkap, das bei 71° 10’ 21” nördlicher Breite aus dem Ozean ragt. Sie sind nur noch 2.000 km vom geografischen Nordpol entfernt. Auf dem 307 m hoch gelegenen Nordkap-Plateau spüren Sie das unbeschreibliche Gefühl, am Ende der Welt zu sein. Überdies ist die Region auch wegen ihrer Vogelwelt berühmt. Gjesværstappan beispielsweise ist ein Vogelschutzgebiet mit 250.000 Seevögeln, die zum Teil nur hier auf dem norwegischen Festland beobachtet werden können. Richtung Kjøllefjord geht es dann, an der früheren Opferstätte Finnkjerka vorbei, weiter in das Land der uransässigen Samen.

9. Tag: Kirkenes, der Wendepunkt Häfen: Båtsfjord, Vardø, Vadsø, Kirkenes Wenn Sie in Kirkenes, 30° östlicher Länge, ankommen, befinden Sie sich weiter östlich als Istanbul und St. Petersburg. Die russische Grenze und die Halbinsel Kola sind nicht weit entfernt, weshalb die Straßenschilder sowohl norwegisch als auch russisch beschriftet sind. Sie haben den Wendepunkt der Hurtigruten Reise erreicht. Ihr Schiff nimmt nun wieder Kurs Richtung Süden. Bei Ihrem Aufenthalt in Kirkenes sollten Sie die Gelegenheit nutzen, an einigen spannenden Landausflügen teilzunehmen, die in dieser arktischen Umgebung angeboten werden.

10. Tag: Hammerfest und Tromsø Häfen: Mehamn, Kjøllefjord, Honningsvåg, Havøysund, Hammerfest, Øksfjord, Skjervøy, Tromsø Entdecken Sie Hammerfest, die nördlichste Stadt der Welt. Sie wurde 1789 gegründet, um den Handel mit Russland zu optimieren, und wird heute dank der immer noch wichtigen Stellung als Fischerort auch als Polar-Hauptstadt Norwegens bezeichnet. Viele Fang-Expeditionen in die nördlichere Arktis, unter anderem nach Spitzbergen, wurden hier vorbereitet. An die erste genaue Vermessung der Erdkugel erinnert in Hammerfest die Meridiansäule, die 1854 errichtet wurde und zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. 1891 wurde hier die erste elektrische Straßenbeleuchtung in Nordeuropa durch Wellenenergie erzeugt. Bis heute sind Energie-Innovationen kennzeichnend für die Stadt mit der großen Flüssiggas- Anlage außerhalb des Stadtrandes. Um Mitternacht sind Sie herzlich zu einem besonderen Musikerlebnis in Tromsø eingeladen. Besuchen Sie das Mitternachtskonzert in der Eismeerkathedrale. Oder probieren Sie einen dervielen einladenden Pubs der Stadt aus und kosten Sie das heimisch gebraute „Mack’s Arctic eer”.

11. Tag: Vesterålen und Lofoten Häfen: Tromsø, Finnsnes, Harstad, Risøyhamn, Sortland, Stokmarknes, Svolvær, Stamsund Heute stehen die zauberhaften Inselgruppen Vesterålen und Lofoten auf dem Programm. Ihre Reise geht zunächst durch den Risøyrenna- Kanal, der eigens für Hurtigruten erbaut wurde, um die „Binnenfahrt“ durch die Inselgruppen zu ermöglichen. In Stokmarknes, dem Gründungsort der Hurtigruten, können Sie das Hurtigruten Museum besuchen. Später fährt Ihr Schiff durch den engen Raftsund, die Wasserstraße zwischen Vesterålen und Lofoten, und macht vielleicht einen Abstecher in den faszinierenden engen Trollfjord. Dann reisen Sie weiter nach Svolvær, der größten Ansiedlung auf den Lofoten, und nach Stamsund. Genießen Sie den herrlichen Blick auf die majestätischen Gipfel der Lofotenwand, bevor es wieder Richtung Festland geht.

12. Tag: Polarkreis, Sieben Schwestern Häfen: Bodø, Ørnes, Nesna, Sandnessjøen, Brønnøysund, Rørvik Für die Helgeland-Küste mit ihren zahlreichen kleinen Inseln, dem fruchtbaren Ackerland und den steilen Granitwänden lohnt es sich, früh aufzustehen. Sie überqueren den Polarkreis bei 66° 33 ’N. Um diesen Küstenabschnitt ranken sich eine Vielzahl von Mythen und Legenden. Eine davon betrifft die Gipfelkette Sieben Schwestern, eine andere den Berg Torghatten, dessen Loch in der Mitte von „Hestmannens Pfeil“ stammen soll. Zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört, dank des einmaligen Zusammenspiels zwischen Menschen und Biosphäre, das Vega-Archipel in der Nähe des Anlaufhafens Sandnessjøen. Schon seit Jahrhunderten schützen die Einheimischen hier die Nester der Eiderenten und erhalten dafür ihre hochwertigen Daunenfedern.

13. Tag: Trondheim – Ausschiffung Die Königsstadt Trondheim, finaler Hafen Ihrer Seereise, ist zugleich Ausgangspunkt der Dovre-Bahn. Ein Höhepunkt dieser Bahnstrecke ist zweifellos der Dovrefjell-Sunndalsfjella-Nationalpark mit seinen zahlreichen Moschusochsen. Vorbei an riesigen Binnenseen und der Olympiastadt Lillehammer erreichen Sie Oslo.

14. Tag: Oslo – Kiel Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine ca. 3-stündige Stadtrundfahrt durch Oslo, bevor die Einschiffung am Color-Line Terminal beginnt.14:00 Uhr Rückfahrt nach Kiel. Übernachtung an Bord.

15. Tag: Kiel – Heimreise Morgens Ankunft in Kiel, anschließend Bahnfahrt zurück zum Ausgangsort.

Programmänderungen vorbehalten.

Karte

trondheim

Eingeschlossene Leistungen:

  • Bahnfahrt 1. Klasse von Meppen, Lingen oder Osnabrück nach Kiel und zurück inkl. Sitzplatzreservierung, wo möglich (Umsteigeverbindung)
  • Schiffsreise mit Color Line Kiel – Oslo – Kiel, Unterbringung in einer Innenkabine mit DU/WC inkl. 2 x Frühstücksbuffet
  • Fahrt mit der Bergen-Bahn von Oslo nach Bergen in der 2. Klasse inkl. Platzreservierung und Gepäckservice
  • 1 x Übernachtung in Bergen in einem Hotel der gehobenen Mittelklasse im Doppelzimmer mit DU/WC inkl. Frühstück
  • Stadtrundfahrt Bergen mit Deutsch sprechender Reiseleitung
  • Hurtigrutenreise Bergen – Kirkenes – Trondheim bei Unterbringung wie gebucht, inkl. Vollpension, exkl. Getränke
  • Panoramabahnfahrt von Trondheim nach Oslo in der 2. Klasse inkl. Platzreservierung und Gepäckservice
  • 1 x Übernachtung im Doppelzimmer mit DU/ WC inkl. Frühstück im Hotel der gehobenen Mittelklasse in Oslo
  • 3-stündige Stadtrundfahrt in Oslo mit Deutsch sprechender Reiseleitung Bustransfers gemäß Programmablauf
  • Hurtigruten-Reiseführer
  • Reisebegleitung ab 15 Teilnehmern
Reiseveranstalter

Hapag-Lloyd Reisebüro,

TUI Deutschland GmbH,

Dr.-Julius-Leber-Straße 9–11, 23552 Lübeck

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen

Es besteht ein Absagevorbehalt seitens des Reiseveranstalters bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis zum 14. Tag vor Reisebeginn.

Reisepapiere:
Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Reiseversicherung:
Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-, Reiseabbruch- und Reisekrankenversicherung.

Reisebedingungen:
Bei Anmeldung ist eine Anzahlung in Höhe von 20 % des Reisepreises zu leisten. Die Rechnung hierfür erhalten Sie zusammen mit Ihrer Reisebestätigung. Die Restzahlungsrechnung senden wir Ihnen ca. 6 Wochen vor Reiseantritt zu. Die Reiseunterlagen erhalten Sie dann nach Zahlungseingang ca. 10 Tage vor Reisebeginn. Die genannten Preise und Zeiten entsprechen dem Stand bei Drucklegung (05/16). Änderungen der Leistungen, Preise oder Zeiten bleiben vorbehalten. Sollte wegen nicht erreichter Mindestteilnehmerzahl keine Reisebegleitung ab Deutschland möglich sein, berechtigt dies nicht zur kostenlosen Stornierung der Reise. Es gelten die Reise- und Stornierungsbedingungen des Reiseveranstalters, welche Sie mit der Reisebestätigung erhalten. Wird die Reise bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl oder aus sonstigen, vom Veranstalter nicht zu vertretenden Gründen, abgesagt, werden eingezahlte Beträge voll erstattet. Ein weitergehender Anspruch ist ausgeschlossen.

24. Mai 2017

Eine Reise nach Kuba

Lesen sie den Bericht über die spannende Reise auf die karibische Zigarrenhochburg. Den ganzen Text mit allen Erlebnissen der Reise finden sie hier:

zum Artikel
24. Mai 2017

Flussreise mit der MS Alina

In seinem Reisebericht erzählt Reiseteilnehmer Hartmut Abel von den Eindrücken, die die Leser auf der Reise durch die Niederlande und Belgien gewinnen konnten. Lesen sie von den vielen faszinierenden Facetten der Fahrt unter ,,zum Artikel".

zum Artikel