Angebot merken

Hurtigruten: Expedition Diskobucht

Im Herzen Grönlands mit MS Fridtjof Nansen

16 Tage

Reise-Highlights:

  • Expedition mit neuer und hochmoderner MS Fridtjof Nansen
  • ausschließlich Außenkabinen
  • Reisebegleitung auf der ganzen Tour
p.P. ab 7748,- €


Buchungspaket
23.07. - 07.08.2020
16 Tage
Doppelkabine Kat. RR, VP
Belegung: 2 Personen
7748,- €
23.07. - 07.08.2020
16 Tage
Einzelkabine Kat. RR, VP
Belegung: 1 Person
10745,- €
23.07. - 07.08.2020
16 Tage
Doppelkabine Kat. XT, VP
Belegung: 2 Personen
9290,- €
23.07. - 07.08.2020
16 Tage
Einzelkabine Kat. XT, VP
Belegung: 1 Person
12980,- €
23.07. - 07.08.2020
16 Tage
Doppelkabine Kat. ME, VP
Belegung: 2 Personen
10893,- €
23.07. - 07.08.2020
16 Tage
Einzelkabine Kat. ME, VP
Belegung: 1 Person
20696,- €
Auf dem Schiff sind ausschließlich Außenkabinen vorhanden.

Hurtigruten: Expedition Diskobucht

Im Herzen Grönlands mit MS Fridtjof Nansen

Reiseart
Kreuzfahrten | Kreuzfahrten
Rundreisen
Saison
Sommer 2020
Zielgebiet
Weltweit » Grönland
Einleitung

Auf unserer Expeditions-Seereise durch Grönland erkunden Sie seltene Naturschönheiten dieser Region und die faszinierende Kultur der Inuit. Treffen Sie gastfreundliche Einwohner, die sich in der rauen arktischen Landschaft zu behaupten wissen, und erleben Sie riesige Eisberge und Höhepunkte wie die Diskobucht.

Ihr Reiseprogramm

Naturwunder hautnah erleben

Unsere Anlandungen, Ausflüge und optionalen Aktivitäten wie Kajak fahren und Wandern eröffnen Ihnen die Möglichkeit, weltberühmte Schätze der Natur wie den Ilulissat-Eisfjord, ein UNESCO Weltkulturerbe, aus nächster Nähe zu entdecken. Hier türmen sich mächtige Eisberge, abgespalten vom gigantischen Gletscher Sermeq Kujalleq, der Teil des grönländischen Inlandeises ist.Dies sind nur einige Gründe, Grönland zu besuchen.

Unsere Expeditions- Seereise hält weitere spezielle Programme für Sie bereit, in denen Sie das faszinierende Land des Feuer und Eises erkunden können, die Sie vor Beginn oder auch nach ihrer Fahrt von und nach Island wahrnehmen können. Hurtigruten bietet einzigartige Expeditions-Seereisen zu einigen der entlegensten und unberührtesten Orten der Welt. Auf allen Expedition geben die Elemente den Ton an. Wetter, Eis- und Seebedingungen bestimmen am Ende den Ablauf. Sicherheit und unvergleichliche Erlebnisse für unsere Gäste stehen bei uns immer an erster Stelle. Sämtliche Reiserouten werden kontinuierlich ausgewertet und bei Bedarf den Bedingungen angepasst – sei es aufgrund von Einschränkungen durch natürliche Gegebenheiten oder aufgrund spannender Möglichkeiten, die Natur und Tierwelt zu erkunden.

Deshalb nennen wir es eine Expedition.

1. Tag, Donnerstag, 23.07.2020: Reykjavik/Island – Einschiffung

Transfer nach Hannover und Flug nach Reykjavik, der nördlichsten Hauptstadt der Welt. Transfer zum Hafen und Einschiffung auf MS Fridtjof Nansen.

2. + 3. Tag, Freitag + Samstag, 24.07. u. 25.07. 2020: auf See – Überquerung der Dänemarkstraße

Wir lassen Island hinter uns und fahren quer über die Irmingersee. Diesen Wasserweg nutzten bereits die Wikinger vor mehr als 1.000 Jahren, um von Island nach Grönland zu gelangen. Tauchen Sie durch unsere Einführungsvorträge ein in die lokale Geschichte und biologischen Bedingungen dieser Region und lernen Sie unser innovatives Expeditionsschiff kennen.

4. Tag, Sonntag, 26.07.2020: Qaqortoq „Kalaallit Nunaat“ – Land des Volkes, ganztags

Viele halten Qaqortoq aufgrund seiner bunten Häuser und seiner wunderschönen Naturkulisse für die schönste Stadt Grönlands. Qaqortoq ist mit rund 3.000 Einwohnern die größte Stadt Südgrönlands und lässt sich leicht zu Fuß erkunden. Oder Sie nehmen an einem unserer Ausflüge teil, um noch mehr Einblick in die lokale Kultur zu erhalten.

5. Tag, Montag, 27.07.2020: Kvanefjord Region Erkundungstag

Wir erschließen uns diese wunderschöne Region des Kvanefjord bei Paamiut, indem wir tief in den Fjord hineinfahren. Dabei hält unser erfahrener Kapitän je nach Bedingungen, Ausschau nach guten Anlegeplätzen für Wanderungen an Land und Ausgangspunkten für Kajaktouren. Er steuert ausgewählte Dörfer für Entdeckungsrundgänge an und findet die besten Plätze für Tierbeobachtungen.

6. Tag, Dienstag, 28.07.2020: Das Venedig von Grönland, Halber Tag

Maniitsoq wurde 1755 gegründet und bedeutet soviel wie “unebener Ort”, was sich auf die

felsigen Hügel und Berge bezieht, die das Stadtbild prägen. Maniitsoq ist aber auch als das ”Venedig von Grönland” bekannt, da es sich in einem Archipel befindet, der von natürlichen Kanälen durchzogen ist. Das örtliche Museum gibt Einblick in die reichhaltige Geschichte und Kultur der Stadt.

7. Tag, Mittwoch, 29.07.2020: „Wo es Fuchshöhlen gibt“, ganztags

Sisimiut liegt 40 Kilometer nördlich des Polarkreises. Der Name bedeutet etwa “Menschen, die an einem Ort leben, an dem es Fuchshöhlen gibt”. Es ist die zweitgrößte Stadt in Grönland, eine moderne, malerische Ansiedlung, die alte Traditionen bewahrt. Wir bieten diverse spannende Ausflüge an, um die zahlreichen Möglichkeiten in Sisimiut zu entdecken.

8. Tag, Donnerstag, 30.07.2020: Eisfjord – UNESCO-Weltkulturerbe, Ganzer Tag

Ilulissat liegt in der atemberaubenden Landschaftskulisse des zum UNESCO Weltkulturerbe zählenden Ilulissat-Eisfjords. In seiner Mündung tun sich gigantische Eisberge auf, die auf Grund gelaufen sind. Diese Eismassen stamen vom Jakobshavn Gletscher, einem der aktivsten Gletscher der Welt. Lassen Sie sich hier, bei einem unserer zahlreichen Ausflüge in Staunen versetzen.

9. Tag, Freitag, 31.07.2020: Camp Frieda – benannt nach Expeditions- Teammitglied Friederike Bronny, ganztags

Wir besuchen einen Landstrich in der Nähe von Saqqaq, der bis 2013 keinen offiziellen Namen hatte. Dieser Ort hat für uns etwas Besonderes, da er nach einem ehemaligen Mitglied unseres Expeditionsteams benannt ist. Die Anlandung erfolgt am Strand, um dieses nördlichste Gebiet unserer Reise zu erkunden, wo Sie ein spektakuläres Naturschauspiel mit seiner arktischen Pflanzenwelt erwartet.

10. Tag, Samstag, 01.08.2020: Evighed Fjord – Erkundungstag

Der heutige Erkundungstag führt uns durch den sich stark windenden Evighed Fjord, umgeben von beeindruckenden Bergen mit bis zu 2.000 Metern Höhe. Die Wetterbedingungen bestimmen das endgültige Programm und das Spektrum der Aktivitäten, die angeboten werden.

11. Tag, Sonntag, 02.08.2020: Nuuk – Die pulsierende Haupstadt von Grönland, ganztags

Nuuk liegt an der Mündung eines der spektakulärsten Fjordsysteme der Welt. Die Hauptstadt vereint alte und neue Traditionen von historischen Gebäuden in “Kolonihavnen” bis zu dem modernen “Centre for Greenland Self Rule”. Ein weiterer Höhepunkt ist das Nationalmuseum, das u.a. die Mumien von Qilakitsoq beherbergt.

12. Tag, Montag, 03.08.2020: Moschusochsen und eine nordische Siedlung, halbgtags

Die verlassene Stadt Ivittuut ist heute eine bevorzugte Stätte von Moschusochsen. Vor mehr als tausend Jahren besiedelten Wikinger das Gebiet, hinterließen aber keinerlei Aufzeichnungen dazu. Archäologen gehen davon aus, daß diese Siedlung die zuletzt gegründete in Grönland war, die auch als erste wieder aufgegeben wurde.

13. Tag, Dienstag, 04.08.2020: Prins Christian Sund – Erkundungstag

Der Prins Christian Sund trennt das Festland Grönlands von Sammisoq von der Inselgruppe mit Kap Farvel. Wenn die Bedingungen es erlauben, fahren wir durch diesen engen Kanal und genießen die faszinierende Naturkulisse. Sollte die Durchfahrt von Eis blockiert sein, nehmen wir den Weg rund um Nunap Isua (Kap Farvel).

14.+ 15. Tag, Mittwoch + Donnerstag, 05.+ 06.08.2020: Seetage – Auf dem Weg zurück nach Island

Nachdem wir eine aufregende Erkundungsreise durch Grönland unternommen haben, nehmen wir Kurs zurück auf Island. Nutzen Sie die Tage auf See, um Ihre Erlebnisse zu rekapitulieren, haben Sie Spaß an Bord im Science Center oder entspannen Sie an Deck. Beobachten Sie die Seevögel, die dem Schiff folgen, vielleicht lassen sich sogar Wale erblicken. Bord im Science Center oder entspannen Sie an Deck. Beobachten Sie die Seevögel, die dem Schiff folgen, vielleicht lassen sich sogar Wale erblicken.

16. Tag, Freitag, 07.08.2020: Die stilvolle Haupstadt Islands – Ausschiffung

Sie erreichen Islands Hauptstadt in den frühen Morgenstunden. Transfer zum Flughafen und Flug nach Hannover. Transfer zum Ausgangsort.

Karte

MS Fridtjof Nansen

Unser neues, hochmodernes Expeditionsschiff MS Fridtjof Nansen wird zu Ihrem komfortablen Zuhause auf See – und bringt Sie mit der größtmöglichen Nachhaltigkeit zu den spektakulärsten Reisezielen der Welt.

MS Fridtjof Nansen ist das neueste Mitglied der Hurtigruten Flotte von maßgefertigten Schiffen und das zweite Expeditionsschiff der nächsten Generation. Sie wird einige der spektakulärsten Ecken der Welt erkunden.

Dieses hochmoderne Schiff besticht durch eine neue, umweltschonende und nachhaltige Hybridtechnologie. Mit seinem deutlich reduzierten Kraftstoffverbrauch zeigt es der Welt, zusammen mit dem nahezu identischen Schwesterschiff MS Roald Amundsen, dass Hybridantriebe bei großen Schiffen möglich sind.

Die beiden in Norwegen gebauten Schiffe vereinen modernste Technologie und erstklassige Erlebnisse mit der 125-jährigen Erfahrung von Hurtigruten und leitet die nächste Generation von Abenteuerreisen ein.

An Bord von MS Fridtjof Nansen

Mit MS Fridtjof Nansen wird Ihr Aufenthalt auf See komfortabel. Die stilvolle Innenarchitektur des Schiffs reflektiert die atemberaubende Landschaft. In den geräumigen Kabinen und in den öffentlichen Bereichen wurden natürliche Materialien wie Granit, Eiche, Birke und Wolle aus Skandinavien verwendet.

Das neue Schiff bietet unvergleichlichen Komfort und wurde speziell für polare Gewässer und neue Reiseziele konstruiert. Seine Besonderheiten – ausschließlich Außenkabinen, drei Spezialitätenrestaurants, ein großes Fitness-Studio, Pool und Whirlpool beispielsweise – machen MS Fridtjof Nansen selbst zu einem aufregenden Reiseziel. Für unsere Köche ist jede Mahlzeit

eine kulinarische Reise. Begleiten Sie uns in eines der drei Restaurants: Aune, unser Hauptrestaurant, Fredheim mit internationaler Küche und Lindstrøm für erlesenen Genuss.

Freuen Sie sich auf eine vorzügliche Küche mit raffinierten Menüs, inspiriert von unserer norwegischen Tradition.

Im Vordergrund unserer Expeditions-Seereisen steht das Entdecken. MS Fridtjof Nansen ist mit Tenderbooten ausgestattet, die speziell für Fahrten in polaren Gewässern gebaut wurden. Sie werden auf dem unteren Deck zu Wasser gelassen und ermöglichen tägliche Anlandungen und kleine Bootsfahrten an besondere Orte.

Die Mitglieder unseres Expeditionsteams besitzen nicht nur fundierte Kenntnisse über die Gebiete, die wir erkunden. In erster Linie sind es Dozenten, die ihr Wissen gerne weitergeben. Gleichzeitig sind es auch Abenteurer, die in der Wildnis regelrecht aufblühen. Und sie sind Gastgeber, die mit viel Engagement und Leidenschaft dafür sorgen, dass Ihre Reise so entspannt und lehrreich wie möglich verläuft.

Eingeschlossene Leistungen

  • Transfer von Osnabrück, Meppen* oder Lingen* nach Hannover und zurück
  • Linienflug Hannover–Reykjavik und zurück in der Economy-Klasse (Umsteigeverbindung)
  • Hurtigruten Expeditions-Sereise in der gebuchten Kabinenkategorie inkl. Vollpension an Bord
  • Ein umfangreiches Programm an Aktivitäten, die im Preis inbegriffen sind, darunter Erkundungstouren an Land mit dem Expeditionsteam
  • Erfahrenes deutsch-/englischsprachiges Expeditionsteam – ein internationales Team hochqualifizierter Experten aus verschiedenen wissenschaftlichen Bereichen mit profunden Kentnissen über die Regionen, die wir bereisen
  • Wind- und regenabweisende Jacke
  • Verleih von Stiefeln, Trekkingstöcken und Ausrüstung für Aktivitäten
  • Ausführliche Vorträge zu Wissenschaft, Biologie, Geographie, Geologie oder Kultur, die Themen der Reise aufgreifen und das Wissen über die jeweiligen Reiseziele vertiefen
  • Einführung in die Grundlagen der Fotografie – Kameraeinstellungen, Tipps & Tricks sowie Wissenswertes zu Foto- und Filmmaterial
  • Begrüßungs- und Abschiedsveranstaltungen sowie täglichen Treffen mit dem Expeditionsteam, um den Tag Revue passieren zu lassen und sich auf den kommenden Tag vorzubereiten
  • Alle Mahlzeiten inkl. Getränke (Bier und Hauswein, Soft Drinks und Mineralwasser in allen Restaurants)
  • Kaffee und Tee ganztägig an Bord verfügbar
  • Snacks frühmorgens und nachmittags, zusätzlich zur Vollpension
  • Kostenloses WLAN an Bord für alle Gäste. Bitte beachten Sie, dass wir in abgelegenen Gebieten mit begrenzter Verbindung fahren. Streaming wird nicht unterstützt.
  • Trinkgelder
  • Hapag-Lloyd Reisebegleitung

Kabinenkategorie: XT

Arktis Außenkabine Superior mit Balkon, Oberdeck

Oberdeck-Kabine mit Balkon. Geräumige Kabine, Doppelbett, das auf Wunsch in zwei Einzelbetten geändert werden kann, einige mit Bettsofa, Du/WC, TV, Pflegeset, Wasserkocher, Tee und Kaffee.

Kabinenkategorie: RR

Polar Außenkabine, Mittel-/Unterdeck

Kabine auf den Mitteldecks. Ca. 20 qm, Doppelbett, das auf Wunsch in zwei Einzelbetten geändert werden kann, einige mit Bettsofa, Du/WC, TV.

Kabinenkategorie: ME

Expedition Suite mit privatem Balkon

Suite mit privatem Balkon. Oberdeck, Doppelbett, das auf Wunsch in zwei Einzelbetten geändert werden kann, einige mit Bettsofa, Du/WC, TV, Minibar, Pflegeset, Bademantel, Wasserkocher, Tee und Kaffee, Espressomaschine.

Reiseveranstalter

Hurtigruten GmbH, Große Bleichen 23, 20354 Hamburg

AGB
Hinweise

HINWEISE:

Alle geplanten Aktivitäten sind abhängig von Wetter- und Eisbedingungen. Die Reise ist für Teilnehmer mit Mobilitätseinschränking nur bedingt geeignet.

NICHT INBEGRIFFEN:

• Optionale Landausflüge mit lokalen Partnern

• Optionale Aktivitäten in kleinen Gruppen mit unserem Expeditionsteam. Z. B. Kajakfahren, Zelten, Gletscherwanderungen, ausgedehnte Wanderungen (abhängig von Wetter- und Sicherheitsbedingungen)

• Optionales Expeditionsfotografie- Programm in kleiner Gruppe mit unserem Expeditionsfotografen

14. Januar 2019

Infoabend „Busreisen nach Bella Italia“

30.01.19: Nähere Informationen zum Infoabend "Busreisen nach Bella Italia" am 29. Januar 2019

zum Artikel
14. Januar 2019

Infoabend „Erlebnisreiche Radreisen“

28.01.19: Nähere Informationen zum Infoabend "Erlebnisreiche Radreisen" am 28. Januar 2019

zum Artikel