Reise merken

Provence

Drei Jahrtausende Kunst und Kultur

Reise-Highlights:

  • Fahrt zum Flughafen Münster Osnabrück und zurück
  • Halbpension während des gesamten Aufenthalts
  • Besichtigungsprogramm inklusive

Diese Reise ist zur Zeit nicht online buchbar.
Bitte senden Sie uns stattdessen ein Anfrage, oder nutzen Sie telefonisch unseren Kundenservice: Tel: 0541/ 310 909

Provence

Drei Jahrtausende Kunst und Kultur

Reiseart
Flugreisen
Zielgebiet
Europa » Frankreich
Einleitung

Die Provence ist eine der interessantesten und bedeutendsten Kulturregionen Europas. Wunderbar erhaltene römische Bauwerke, malerische Dörfer, romanische Kirchen und Klöster, südlich-lebhafte Städte – das alles findet sich eingebettet in die herrliche provenzalische Landschaft. Wie keine andere Region Europas hat die Provence mit ihrem klarem Licht Maler angelockt und inspiriert. So werden Sie in Arles den Spuren des großen Vincent van Gogh begegnen und in Aix-en-Provence jenen des „Vaters der Moderne“, Paul Cézanne. Ihr Standquartier befindet sich in Fontvieille am Rande der malerischen Alpilles.

Ihr Reiseprogramm

1. Tag: Fontvieille

Sie fliegen von Münster-Osnabrück via München nach Marseille. Weiter geht die Reise per Bus nach Fontvieille, in ein reizendes Dorf am Fuße des idyllischen Höhenzugs der Alpilles. Im Landhotel „Le Val Majour“, Ihrem Hotel während dieser Reise, lernen Sie provençalische Lebensart und Kochkunst kennen. Abendessen.

2. Tag: Avignon und Pont du Gard Morgens

Fahrt nach Avignon. Durch die Gassen der Altstadt geht es zum Papstpalast, dessen gewaltige Silhouette die Stadt beherrscht. Sie machen einen Spaziergang zum Rocher des Doms mit seinem hübschen Park, von dem aus sich ein herrlicher Blick auf die Rhone und die berühmte Brücke von Avignon bietet. Danach haben Sie Zeit zur freien Verfügung. Mittags erwartet Sie ein lukullisches Picknick mit provençalischen Spezialitäten, bevor es weitergeht zum römischen Aquädukt Pont du Gard, der seine imponierenden Bogen über das idyllische Tal des Flusses Gard spannt. Abendessen im Hotel.

3. Tag: Vaison-La-Romaine – Mont Ventoux

Fahrt nach Vaison-La-Romaine. Sie besichtigen die römischen Ausgrabungen der Stadt und haben dann Zeit zum Bummeln und Schauen auf dem reichsten und vielfältigsten der provençalischen Bauernmärkte. Am Nachmittag fahren Sie durch die wunderschöne Landschaft des Bourries- Gebirges zum Mont Ventoux und genießen im Abendlicht den atemberaubenden Blick vom höchsten Berg Südfrankreichs. Abendessen im Hotel.

4. Tag: Aix-en-Provence – Montagne Ste Victoire

Fahrt in die zauberhafte Stadt Aix-en-Provence. Sie besichtigen die Altstadt mit ihren Plätzen und Sträßchen, gesäumt von schönen Renaissancepalästen, und die wunderbare Kathedrale. Danach haben Sie Zeit, die quirlige Stadt auf eigene Faust zu durchstreifen und auf der berühmten Flaniermeile Cours Mirabeau zu Mittag zu essen. Am Nachmittag fahren Sie an den Fuß der Montagne Ste Victoire, jenen Gebirgszug, der den Maler Paul Cézanne so sehr faszinierte, dass er ihn immer wieder malte. Abendessen im Hotel.

5. Tag: Arles – Camargue

Fahrt nach Arles, in die Stadt zwischen den Alpilles, den kleinen Alpen, und der Camargue. Arles reiche und geschichtsträchtige Vergangenheit hat wunderbar erhaltene Bauwerke hinterlassen. Sie besichtigen die römische Arena und die Kathedrale St. Trophime mit ihrem schönen Kreuzgang und bummeln durch die von südländischem Charme geprägten Gassen der Altstadt. Am Nachmittag fahren Sie durch die geheimnisvolle Camargue, das Mündungsdelta der Rhône, zur mittelalterlichen Kreuzfahrerstadt Aigues Mortes. Ihnen bleibt natürlich Zeit zur freien Verfügung in der malerischen Altstadt. Abendessen im Hotel. Ihr Reiseprogramm

6. Tag: Roussillon – Sénanque – Lourmarin

Ausflug zum Plateau de Vaucluse und Lubéron. Diese Gebirgszüge zwischen den provençalischen Alpen und dem Mittelmeer sind zum Inbegriff der provençalischen Landschaft geworden. Lichtdurchflutete Täler wechseln sich ab mit baumbestandenen Bergrücken, von denen sich atemberaubende Ausblicke bieten. Ihre erste Station ist das reizende Städtchen Lourmarin . Sie durchqueren den Lubéron und erreichen Roussillon, inmitten leuchtender Ockerfelsen gelegen. Am Nachmittag besichtigen Sie die Zisterzienserabtei Sénanque, die tief in einem einsamen Tal liegt und heute noch von einer kleinen Mönchsgemeinschaft bewohnt wird. Abendessen im Hotel.

7. Tag: Les Baux – St. Paul-de-Mausole

Ausflug in die mittelalterliche Festungsstadt Les Baux, die wie ein Adlernest in den Felsen der Alpilles thront. Sie haben ein wenig Zeit zur freien Verfügung für die vielen Spezialitätenshops und Galerien. Nachmittags Besichtigung des Klosters St. Paul-de-Mausole, der Heilanstalt, in der Vincent van Gogh sich für ein Jahr freiwillig aufhielt und wo viele seiner Meisterwerke entstanden. Abschiedsdinner im Hotel.

8. Tag: Marseille – Münster-Osnabrück

Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Genießen Sie das schöne Hotel, seinen Garten und den Pool oder spazieren Sie durch die Sträßchen des Dorfes hinauf zur Mühle des Dichters Alphonse Daudet. Am frühen Nachmittag bringt Sie der Bus zum Flughafen nach Marseille. Rückflug via München nach Münster– Osnabrück.

Programmänderungen vorbehalten.

Karte

Roussillon

Eingeschlossene Leistungen:

  • Fahrt von Meppen*, Lingen*, Osnabrück zum Flughafen Münster/ Osnabrück und zurück (alternative kostenlose Parkmöglichkeiten am Flughafen FMO für die Dauer der Reise im Parkhaus PA oder PB)
  • Flug mit Lufthansa von Münster/Osnabrück via München nach Marseille
  • 7 Übernachtungen im Hotel „Le Val Majour“ in Fontvieille im DZ
  • Halbpension
  • Besichtigungsprogramm laut Ausschreibung inkl. aller Eintrittsgelder
    - Führung in der Zisterzienserabtei Sénanque
    - Führung in den römischen Ausgrabungen von Vaison la Romaine
    - Führung in der Kathedrale St. Trophime und der römischen Arena von Arles
    - Provençalisches Picknick
    - Quietvox-Audio-System für störungsfreie Führungen
  • alle für das Programm erforderlichen Fahrten im modernen Reisebus
  • Insolvenzversicherung
  • Reiseleitung ab Flughafen Münster/Osnabrück

    *Mindestens 5 Teilnehmer pro Zustieg
Reiseveranstalter

Reiseveranstalter: LFW-Studienreisen GmbH, Oeseder Str. 66, 49124 Georgsmarienhütte

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl:

20 Personen

Es besteht ein Absagevorbehalt bei Nicht erreichen der Mindestteilnehmerzahl

bis zum 14. Tag vor Reisebeginn.

Reisepapiere:

Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass.

Reiseversicherung:

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserück trittskosten-, Reiseabbruch- und Reisekranken versicherung.

Reisebedingungen:

Bei Anmeldung ist eine Anzahlung in Höhe von 10% des Reisepreises zu leisten. Die Rechnung hierfür erhalten Sie zusammen mit Ihrer Reisebestätigung. Die Restzahlungsrechnung senden wir Ihnen ca. 6 Wochen vor Reiseantritt zu. Die Reiseunterlagen erhalten Sie dann nach Zahlungseingang ca. 10 Tage vor Reisebeginn. Die genannten Preise und Zeiten entsprechen dem Stand bei Drucklegung (11/16). Änderungen der Leistungen, Preise oder Zeiten bleiben vorbehalten. Es gelten die Reise- und Stornierungsbedingungen des Reiseveranstalters. Wird die Reise bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl oder aus sonstigen, vom Veranstalter nicht zu vertretenden Gründen, ab gesagt, werden eingezahlte Beträge voll erstattet. Ein weitergehender Anspruch ist ausgeschlossen.

22. Februar 2017

Finnlandreise „Lappland-Pur“

Lesen Sie den Bericht unseres erfahrenen Reiseleiters Herrn Christoph Eggers, der unsere Leser vom 10. bis zum 18. Februar auf Ihrer spannenden Reise ins Lappland begleitet hat. Welche außergewöhnlichen Aktivitäten unsere Reisenden hier erlebt haben und warum Lappland immer eine Reise wert ist erfahren Sie unter "zum Artikel".

zum Artikel
17. Februar 2017

Frühlingstraum und Mandelblüte auf Mallorca

Eine der schönsten Zeiten um die beliebteste Insel der Deutschen zu erkunden ist wohl zur Zeit der Mandelblüte im Februar. Der Frühling hält gerade Einzug auf der Insel und es ist noch nicht zu heiß und schön ruhig, so dass man perfekte Bedingungen für eine Inselerkundung vorfindet. Lesen Sie unter "zum Artikel" den ausführlichen Bericht unseres Reiseleiters Herrn Ernst-Ingo Nickel zu unserer letzten Leserreise.

zum Artikel