Reise merken

Polen

Ostpreußische Impressionen und Perlen der Ostsee

8 Tage

Reise-Highlights:

  • Fahrt zum Flughafen Dortmund und zurück
  • 7 Nächte im 4-Sterne-Hotel mit Frühstück
  • Deutsch sprechende Reisebegleitung
p.P. ab 1075,- €
Jetzt Buchen

Buchungspaket
04.05. - 11.05.2017
8 Tage
Doppelzimmer
Belegung: 2 Erwachsene
1075,- €
weitere Leistungen

Weitere Leistungen

Preis pro Person
Zusatzausflug Königsberg (zuzüglich Kosten für Visabesorgung)
75,- €
Ausflugspaket lt. Programm:
245,- €
Zusätzlich buchbar (nur vorab): Ausflugspaket lt. Programm

– Ganztagesausflug nach Heilsberg, Guttstadt und Mohrungen mit Besuch von Gutshof Gallingen und Trakehner Pferdegestüt
– Ganztagesausflug Cadinen, Tolkemit, Frauenburg, Kahlberg
– Ganztagesausflug Oberländischer Kanal und Marienburg
– Ganztagesausflug nach Allenstein, Hohenstein, Tannenberg
– Ganztagesausflug in die Dreistadt Danzig mit Besuch einer Bernsteinschleiferei und Probe „Danziger Goldwasser“
– Abendessen in einer historischen Wassermühle
– Abendessen in der Marienburg
– Abendessen in einem Danziger Stadtrestaurant
Zusatzleistungen können im weiteren Buchungsverlauf ausgewählt werden.

Inklusivleistungen

Zusätzlich buchbar (nur vorab): Ausflugspaket lt. Programm

– Ganztagesausflug nach Heilsberg, Guttstadt und Mohrungen mit Besuch von Gutshof Gallingen und Trakehner Pferdegestüt
– Ganztagesausflug Cadinen, Tolkemit, Frauenburg, Kahlberg
– Ganztagesausflug Oberländischer Kanal und Marienburg
– Ganztagesausflug nach Allenstein, Hohenstein, Tannenberg
– Ganztagesausflug in die Dreistadt Danzig mit Besuch einer Bernsteinschleiferei und Probe „Danziger Goldwasser“
– Abendessen in einer historischen Wassermühle
– Abendessen in der Marienburg
– Abendessen in einem Danziger Stadtrestaurant
04.05. - 11.05.2017
8 Tage
Einzelzimmer
Belegung: 1 Erwachsener
1270,- €
weitere Leistungen

Weitere Leistungen

Preis pro Person
Zusatzausflug Königsberg (zuzüglich Kosten für Visabesorgung)
75,- €
Ausflugspaket lt. Programm:
245,- €
Zusätzlich buchbar (nur vorab): Ausflugspaket lt. Programm

– Ganztagesausflug nach Heilsberg, Guttstadt und Mohrungen mit Besuch von Gutshof Gallingen und Trakehner Pferdegestüt
– Ganztagesausflug Cadinen, Tolkemit, Frauenburg, Kahlberg
– Ganztagesausflug Oberländischer Kanal und Marienburg
– Ganztagesausflug nach Allenstein, Hohenstein, Tannenberg
– Ganztagesausflug in die Dreistadt Danzig mit Besuch einer Bernsteinschleiferei und Probe „Danziger Goldwasser“
– Abendessen in einer historischen Wassermühle
– Abendessen in der Marienburg
– Abendessen in einem Danziger Stadtrestaurant
Zusatzleistungen können im weiteren Buchungsverlauf ausgewählt werden.

Inklusivleistungen

Zusätzlich buchbar (nur vorab): Ausflugspaket lt. Programm

– Ganztagesausflug nach Heilsberg, Guttstadt und Mohrungen mit Besuch von Gutshof Gallingen und Trakehner Pferdegestüt
– Ganztagesausflug Cadinen, Tolkemit, Frauenburg, Kahlberg
– Ganztagesausflug Oberländischer Kanal und Marienburg
– Ganztagesausflug nach Allenstein, Hohenstein, Tannenberg
– Ganztagesausflug in die Dreistadt Danzig mit Besuch einer Bernsteinschleiferei und Probe „Danziger Goldwasser“
– Abendessen in einer historischen Wassermühle
– Abendessen in der Marienburg
– Abendessen in einem Danziger Stadtrestaurant

Polen

Ostpreußische Impressionen und Perlen der Ostsee

Reiseart
Rundreisen
Flugreisen
Zielgebiet
Europa » Polen
Einleitung

Kilometerlange Ostseestrände und idyllische Seen – auf Ihrer Reise durch das südliche Ostpreußen erkunden Sie die malerische Landschaft zwischen der einstigen Hansestadt Danzig, dem russischen Königsberg und Allenstein, dem Tor zur Masurischen Seenplatte. Historische Kanäle verbinden noch heute die zahlreichen Gewässer mit dem offenen Meer und sorgten für lebendigen Handel in den Städten. Heute laden Ausflugsboote und Fähren zur Erkundung der Region vom Wasser aus ein. Unternehmen Sie mit uns eine abwechslungsreiche Reise in die Vergangenheit und entdecken Sie mit mächtigen Wehranlagen wie der Marienburg und dem Bischofsschloss Heilsberg die wichtigsten Zeugen der Zeit des Deutschordens.

Ihr Reiseprogramm

1. Tag: Flug nach Danzig – Elbing

Transfer nach Dortmund und Flug nach Danzig. Dort werden Sie am Flughafen von Ihrer Reiseleitung herzlich empfangen. Sie fahren gleich weiter gen Osten in die rund 50 Kilometer entfernte Ostseestadt Elbing. Die Stadt war mit Danzig und Thorn eine der führenden Hansestädte im östlichen Mitteleuropa und wird Sie mit ihrer Altstadt und den zahlreichen Kirchen begeistern.

2. Tag: Ganztagesausflug nach Heilsberg, Guttstadt und Mohrungen mit Besuch des alten Gutshofes Gallingen und des Trakehner Pferdegestütes (Ausflugspaket)

Heute erkunden Sie das Ermland im Nordosten Polens. Die Region ist historisch gesehen der südliche Teil des ehemaligen Ostpreußens und weit über die Grenzen hinaus für die Naturidylle der Masurischen Seenplatte berühmt. Am Vormittag steuern Sie die Stadt Heilsberg an, die bis 1945 als eine der schönsten Städte Ostpreußens galt. Trotz der Zerstörungen des Zweiten Weltkriegs können Sie heute noch viele der wertvollen Bauten bewundern und besichtigen mit dem Bischofsschloss Heilsberg die neben der Marienburg am besten erhaltene Wehranlage der Ordenszeit. Bei Ihrem nächsten Halt in Guttstadt erreichen Sie mit der Allensteiner Seenplatte die idyllischen Gewässer, für die Masuren so berühmt ist. Südlich der Stadt erstrecken sich die Seen und Flüsse, Guttstadt selbst ist bekannt für den Storchenturm mit den Resten der alten Stadtmauer. Der ostpreußische Gutshof Galiny (Gallingen) ist ebenfalls einen Besuch wert. Sie erfahren auf einer kurzen Führung die Geschichte dieses alten Anwesens. Anschließend Besuch eines Gestütes mit den bekannten Trakehner Pferden. Zum Schluss fahren Sie gen Westen nach Mohrungen, einer Kleinstadt am Rande der Eylauer Seenplatte.

3. Tag: Ganztagesausflug Cadinen, Tolkemit, Frauenburg, Schifffahrt Frisches Haff, Kahlberg (Ausflugspaket)

Heute fahren Sie mit dem Bus entlang des Frischen Haff zunächst zum Dorf Cadinen, das für seine Cadiner Kacheln bekannt ist. Nach schweren Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg können Sie hier noch die Pfarrkirche aus dem 14. Jahrhundert, eine barocke Kapelle und die gotische Bastei bewundern. In Richtung Königsberg erreichen Sie Frauenburg, das für seinen gleichnamigen Dom aus dem 14. Jahrhundert berühmt ist. Steigen Sie auf den Turm, in dem der damalige Domherr Nicolaus Copernicus bewies, dass sich die Erde um die Sonne dreht. Von hier setzen Sie mit dem Schiff auf die Landzunge „Frische Nehrung“ zum schönen Seebad Kahlberg über, das schon zur polnischen Woiwodschaft Pommern gehört. Rückfahrt mit dem Bus. Abendessen in einer alten Wassermühle.

4. Tag: Ganztagesausflug Oberländischer Kanal und Marienburg (Ausflugspaket)

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Buchenwalde und hier heißt es für Sie „Leinen Los“. Auf einer der schönsten Teilstrecken lernen Sie per Schiff den Oberländischen Kanal kennen. Der künstliche Wasserweg wurde Mitte des 19. Jahrhunderts unter der Leitung königlich preußischer Bauräte angelegt und verbindet mehrere Seen und Städte von Eylau bis zum Frischen Haff. Eine Besonderheit und beliebte Touristenattraktion sind die fünf Rollberge, auf denen die Schiffe zur Bewältigung eines Höhenunterschieds auf Schienenwagen über Land transportiert werden. Von Buchwalde geht es dann weiter zur Marienburg an der Nogat. Die Ordensburg war im 14. und 15. Jahrhundert der Sitz der Hochmeister des Deutschen Ordens und zählt heute zu den größten Backsteinbauten Europas. Auf einer Führung erkunden Sie mit dem Hochschloss den ältesten Teil der Burg und erkennen das Ausmaß der Zerstörung des Zweiten Weltkriegs in der kaum renovierten Marienkirche. Die Marienburg ist einer der wichtigsten Anziehungspunkte in Polen und gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO. Das Abendessen nehmen wir an diesem historischen Ort ein.

5. Tag: zur freien Verfügung – Zusatzausflug Königsberg

Den heutigen Tag können Sie ganz nach Ihren eigenen Vorstellungen gestalten. Spazieren Sie entlang der Ostsee oder erkunden Sie die Stadt Elbing auf eigene Faust. Oder Sie buchen vorab den Zusatzausflug ins russische Königsberg: Die vormals deutsche Stadt Königsberg heißt heute Kaliningrad und ist eine russische Exklave zwischen Polen und Litauen an der Ostsee. Die Stadt hat sich in den letzten Jahren rasant entwickelt und doch können Sie das Erbe des früheren Ostpreußens noch überall entdecken. Das Wahrzeichen der Stadt ist der Königsberger Dom auf der Kantinsel am Fluss Pregel. Er ist ein Baudenkmal der Backsteingotik und das bedeutendste historische Bauwerk des im Zweiten Weltkrieg stark zerstörten Königsberg. Natürlich stehen auch die Kaliningrader Philharmonie, das Schauspielhaus und die Alte Börse auf dem Programm. Als Aufführungsort des überregional bekannten Kaliningrader Puppentheaters dient die Luisenkirche, die zu Beginn des letzten Jahrhunderts erbaut wurde. Zu den erwähnenswerten Denkmälern gehört die Statue Immanuel Kants, die heute an der Universität steht. Probieren Sie die ostpreußische Spezialität, die Königsberger Klopse, oder versuchen Sie sich am russischen Borschtsch oder Boeuf Straganoff, bevor Sie zurück nach Elbing fahren. Wichtiger Hinweis: Für diese Tour benötigen Sie einen gültigen Reisepass sowie ein Tagesvisum, welches wir gegen Gebühr für Sie besorgen. Über alle hierfür notwendigen Einzelheiten informieren wir Sie rechtzeitig.

6. Tag: Ganztagesausflug nach Allenstein, Hohenstein, Tannenberg (Ausflugspaket)

Gleich nach dem Frühstück fahren Sie in Richtung der Masurischen Seenplatte nach Allenstein, die mit über 170.000 Einwohnern größte Stadt der polnischen Woiwodschaft Ermland- Masuren. Während einer Stadtführung erkunden Sie die bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt und lernen mit der Burg Allenstein aus dem 14. Jahrhundert eine der bedeutendsten Deutschordenburgen Ostpreußens kennen. In der Altstadt besichtigen Sie die St.-Jakobus-Kirche aus dem 15. Jahrhundert mit ihren beachtlichen Zellengewölben und das spätgotische Alte Rathaus. Wenige Kilometer weiter in Hohenstein haben Sie die Gelegenheit, das Freilichtmuseum der Volksbauweise aus dem Jahre 1938 zu besuchen. Am Nachmittag unternehmen Sie einen Abstecher zum Ort Tannenberg, der durch die gleichnamigen Schlachten von 1410 und aus dem Ersten Weltkrieg bekannt wurde.

7. Tag: Ganztagesausflug in die Dreistadt Danzig (Ausflugspaket)

Mit der Dreistadt Danzig wartet heute noch ein kulturelles Highlight auf Sie. Bei einem ausführlichen Stadtrundgang erkunden Sie die ehemalige Hansestadt, deren Zentrum „Danziger Rechtsstadt“ seit 1225 mit Lübischem Recht ausgestattet wurde. Hier entdecken Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Am Langen Markt besichtigen Sie das Rechtsstädtische Rathaus mit seinem filigranen Turm und können dem 14-stimmigen Glockenspiel lauschen. Mit dem Artushof bewundern Sie ein nach schweren Kriegsschäden wieder aufgebautes Gebäude, das als Treffpunkt reicher Kaufleute und Adliger diente und noch heute prunkvoll ausgestattet ist. Ein besonders beliebtes Fotomotiv ist der Neptunbrunnen vor dem Haus. Nach einem Abstecher zur Schwanenbastei am Fischmarkt geht es weiter in die Danziger Altstadt, die ursprünglich eine kleine Handwerkersiedlung vor den Toren Danzigs war. Genießen Sie den Ausblick von der über 500 Meter langen Seebrücke im Kurort Zoppot und lassen Sie sich vom maritimen Flair der Hafenstadt Gdingen verzaubern. Im Hafen liegen historische Museumsschiffe, ein Freilichtmuseum informiert über die Hochseefischerei.

8. Tag: Rückflug nach Deutschland

Heute heißt es leider Abschied nehmen von der malerischen Ostseeküste. Sie fahren zum Flughafen nach Danzig und fliegen zurück nach Dortmund. Anschließend Fahrt zum Ausgangsort. Programmänderu

Karte

Tannenberg polen

Eingeschlossene Leistungen:

  • Eingeschlossene Leistungen:
  • Fahrt von Meppen*, Lingen*, Osnabrück zum Flughafen Dortmund und zurück
  • Flug von Dortmund nach Danzig und zurück (ggf. Zwischenlandung; Economy Class)
  • Flugabhängige Steuern und Gebühren
  • Transfers im Zielgebiet lt. Programm
  • 7 Übernachtungen in einem 4-Sterne-Hotel
  • 7 x Frühstück im Hotel
  • 4 x Abendessen im Hotel
  • Deutsch sprechende Reiseleitung vor Ort
  • Reisebegleitung ab 30 Teilnehmern

    * mind. 5 Teilnehmer pro Zustieg
Reiseveranstalter

GLOBALIS Erlebnisreisen GmbH, Uferstraße 24, 61137 Schöneck

Hinweise

Wichtige Informationen zu Ihrer Reise:

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten, ebenso wie eine Änderung der ursprünglich vorgesehenen Fluggesellschaft. An- und Abreisetag dienen ausschließlich der Erbringung der vertraglichen Beförderungsleistungen. Aus technischen oder flugplanbedingten Gründen kann bei allen Flügen eine Zwischenlandung erforderlich sein. Je nach Fluggesellschaft und Flugdauer werden Bordverpflegung und Getränke nur gegen Bezahlung angeboten. Flugsicherheitsgebühren, -steuern und Kerosinzuschlag entsprechen dem u.g. Stand. Wir behalten uns vor, Erhöhungen bis zum Reiseantritt in Rechnung zu stellen.

Mindestteilnehmerzahl:

125 Personen für den Sonderflug

Es besteht ein Absagevorbehalt bei Nicht erreichen der Mindestteilnehmerzahl bis zum 14. Tag vor

Reisebeginn.

Reisepapiere:

Deutsche Staatsbürger benötigen für Polen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Reiseversicherung:

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-, Reiseabbruch- und Reisekrankenversicherung.

Reisebedingungen:

Bei Anmeldung ist eine Anzahlung in Höhe von 20% des Reisepreises zu leisten. Die Rechnung hierfür erhalten Sie zusammen mit Ihrer Reisebestätigung. Die Restzahlungsrechnung senden wir Ihnen ca. 6 Wochen vor Reiseantritt zu. Die Reiseunterlagen erhalten Sie dann nach Zahlungseingang ca. 10 Tage vor Reisebeginn. Die genannten Preise und Zeiten entsprechen dem Stand bei Drucklegung (11/16). Änderungen der Leistungen, Preise oder Zeiten bleiben vorbehalten. Sollte wegen nicht erreichter Mindestteilnehmerzahl keine Reisebegleitung ab Deutschland möglich sein, berechtigt dies nicht zur kostenlosen Stornierung der Reise. Es gelten die Reise- und Stornierungsbedingungen des Reiseveranstalters. Wird die Reise bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl oder aus sonstigen, vom Veranstalter nicht zu vertretenden Gründen, abgesagt, werden eingezahlte Beträge voll erstattet. Ein weitergehender Anspruch ist ausgeschlossen.

22. Februar 2017

Finnlandreise „Lappland-Pur“

Lesen Sie den Bericht unseres erfahrenen Reiseleiters Herrn Christoph Eggers, der unsere Leser vom 10. bis zum 18. Februar auf Ihrer spannenden Reise ins Lappland begleitet hat. Welche außergewöhnlichen Aktivitäten unsere Reisenden hier erlebt haben und warum Lappland immer eine Reise wert ist erfahren Sie unter "zum Artikel".

zum Artikel
17. Februar 2017

Frühlingstraum und Mandelblüte auf Mallorca

Eine der schönsten Zeiten um die beliebteste Insel der Deutschen zu erkunden ist wohl zur Zeit der Mandelblüte im Februar. Der Frühling hält gerade Einzug auf der Insel und es ist noch nicht zu heiß und schön ruhig, so dass man perfekte Bedingungen für eine Inselerkundung vorfindet. Lesen Sie unter "zum Artikel" den ausführlichen Bericht unseres Reiseleiters Herrn Ernst-Ingo Nickel zu unserer letzten Leserreise.

zum Artikel