Reise merken

Pfingsten in Potsdam

Vom Palast Barberini zum Museum der Moderne!

3 Tage

Reise-Highlights:

  • Pfingstbrunch
  • Pfingstkörben
  • 2-Gang-Abendessen
p.P. ab 65,- €
Jetzt Buchen


Buchungspaket
03.06. - 05.06.2017 (Pfingsten in Potsdam - Vom Palast Barberini zum Museum der Moderne)
3 Tage
Doppelzimmer, ÜF
Belegung: 2 Erwachsene
199,- €
03.06. - 05.06.2017 (Pfingsten in Potsdam - Vom Palast Barberini zum Museum der Moderne)
3 Tage
Einzelzimmer, ÜF
Belegung: 1 Erwachsener
229,- €
03.06. - 05.06.2017 (Pfingsten in Potsdam - Vom Palast Barberini zum Museum der Moderne)
3 Tage
Verlängerungsnacht Doppelzimmer, ÜF
Belegung: 2 Erwachsene
65,- €
03.06. - 05.06.2017 (Pfingsten in Potsdam - Vom Palast Barberini zum Museum der Moderne)
3 Tage
Verlängerungsnacht Einzelzimmer, ÜF
Belegung: 1 Erwachsener
80,- €
03.06. - 05.06.2017 (Pfingsten in Potsdam - Vom Palast Barberini zum Museum der Moderne)
3 Tage
Vorübernachtung & Verlängerungsnacht DZ, ÜF
Belegung: 2 Erwachsene
130,- €
03.06. - 05.06.2017 (Pfingsten in Potsdam - Vom Palast Barberini zum Museum der Moderne)
3 Tage
Vorübernachtung & Verlängerungsnacht EZ, ÜF
Belegung: 1 Erwachsener
160,- €
03.06. - 05.06.2017 (Pfingsten in Potsdam - Vom Palast Barberini zum Museum der Moderne)
3 Tage
Vorübernachtung Doppelzimmer, ÜF
Belegung: 2 Erwachsene
65,- €
03.06. - 05.06.2017 (Pfingsten in Potsdam - Vom Palast Barberini zum Museum der Moderne)
3 Tage
Vorübernachtung Einzelzimmer, ÜF
Belegung: 1 Erwachsener
80,- €

Pfingsten in Potsdam

Vom Palast Barberini zum Museum der Moderne!

Reiseart
Kurzurlaub | Feiertage
Kurzurlaub | Genuss
Zielgebiet
Deutschland » Städte » Potsdam
Reise-Info

Der Alte Markt war einst das Herzstück der preußischen Residenz. Über 250 Jahre ist es her, dass Friedrich II. das Palais Barberini nach dem Vorbild eines römischen Palastes erbauen lies. Im Krieg wurde der Palast zerbombt und feiert 2017 seine Wiederauferstehung. Das Privatmuseum wird künftig spektakuläre Werke Klassischer Moderne bis zeitgenössischer Kunst zeigen. Zu Pfingsten bewundern Sie „Amerikas Weg in die Moderne“ mit Werken von Hopper bis Rothko. Natürlich hat die UNESCO Weltkulturerbe-Stadt Potsdam auch sonst einiges zu bieten. In den vergangenen 300 Jahren wandelte sich die Garnisonstadt zu einer der prächtigsten Residenzstädte Europas und vor allem wegen seiner Schlösser ist Potsdam weltberühmt. Sie residieren direkt in der Innenstadt am Holländischen Viertel, welches mit seinen Antiquitätengeschäften, Restaurants und Cafés Anziehungspunkt für viele Gäste ist. Das NH Potsdam ist ein wunderschönes Gebäude mit einer Fassade aus dem frühen 19. Jahrhundert und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind zu Fuß schnell zu erreichen.

Im NH Potsdam erwarten Sie:

  • 143 geschmackvoll eingerichtete Zimmer
  • Kostenfreies Wifi
  • Restaurant Hofgarten mit Terrasse
  • Hotelbar Karree
  • Sauna, Dampfbad und Jacuzzi
  • Fahrradverleih
  • Fitnessstudio (gegenüber)
  • Tiefgarage (kostenpflichtig)
Leistungen
  • 2 Übernachtungen im NH Potsdam
  • 1 x reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • 1 x Teilnahme am großen Pfingstbrunch am Sonntag
  • Pfingstkörben bei Anreise im Zimmer
  • 2-Gang-Abendessen am Anreisetag inklusive Aperitif
  • Eintrittskarte für das neue Museum der Moderne im Barberini-Palais
  • 5 €-Wertgutschein für den „besten Käsekuchenladen der Stadt“
22. Februar 2017

Finnlandreise „Lappland-Pur“

Lesen Sie den Bericht unseres erfahrenen Reiseleiters Herrn Christoph Eggers, der unsere Leser vom 10. bis zum 18. Februar auf Ihrer spannenden Reise ins Lappland begleitet hat. Welche außergewöhnlichen Aktivitäten unsere Reisenden hier erlebt haben und warum Lappland immer eine Reise wert ist erfahren Sie unter "zum Artikel".

zum Artikel
17. Februar 2017

Frühlingstraum und Mandelblüte auf Mallorca

Eine der schönsten Zeiten um die beliebteste Insel der Deutschen zu erkunden ist wohl zur Zeit der Mandelblüte im Februar. Der Frühling hält gerade Einzug auf der Insel und es ist noch nicht zu heiß und schön ruhig, so dass man perfekte Bedingungen für eine Inselerkundung vorfindet. Lesen Sie unter "zum Artikel" den ausführlichen Bericht unseres Reiseleiters Herrn Ernst-Ingo Nickel zu unserer letzten Leserreise.

zum Artikel