Reise merken

Kleingruppenreise Indien

Auf den Spuren der Maharadschas - Erkunden Sie die Denkmäler der Ewigkeit

10 Tage

Reise-Highlights:

  • Besuch des lebhaften Sikh Temple in Delhi
  • Pferdekutschen-Fahrt zum Taj-Mahal
  • Ausflug zum Fort Amber
p.P. ab 1340,- €
Jetzt Buchen

Buchungspaket
25.09. - 04.10.2017 (Rundreise)
10 Tage
Doppelzimmer, Frühstück
Belegung: 2 Erwachsene
1340,- €
25.09. - 04.10.2017 (Rundreise)
10 Tage
Einzelzimmer, Frühstück
Belegung: 1 Erwachsener
1790,- €
09.10. - 18.10.2017 (Rundreise)
10 Tage
Doppelzimmer, Frühstück
Belegung: 2 Erwachsene
1340,- €
09.10. - 18.10.2017 (Rundreise)
10 Tage
Einzelzimmer, Frühstück
Belegung: 1 Erwachsener
1790,- €
23.10. - 01.11.2017
10 Tage
Doppelzimmer, Frühstück
Belegung: 2 Erwachsene
1340,- €
23.10. - 01.11.2017
10 Tage
Einzelzimmer, Frühstück
Belegung: 1 Erwachsener
1790,- €
06.11. - 15.11.2017 (Rundreise)
10 Tage
Doppelzimmer, Frühstück
Belegung: 2 Erwachsene
1340,- €
06.11. - 15.11.2017 (Rundreise)
10 Tage
Einzelzimmer, Frühstück
Belegung: 1 Erwachsener
1790,- €
20.11. - 29.11.2017
10 Tage
Doppelzimmer, Frühstück
Belegung: 2 Erwachsene
1340,- €
20.11. - 29.11.2017
10 Tage
Einzelzimmer, Frühstück
Belegung: 1 Erwachsener
1790,- €
04.12. - 13.12.2017 (Rundreise)
10 Tage
Doppelzimmer, Frühstück
Belegung: 2 Erwachsene
1340,- €
04.12. - 13.12.2017 (Rundreise)
10 Tage
Einzelzimmer, Frühstück
Belegung: 1 Erwachsener
1790,- €
15.01. - 24.01.2018 (Rundreise)
10 Tage
Doppelzimmer, Frühstück
Belegung: 2 Erwachsene
1340,- €
15.01. - 24.01.2018 (Rundreise)
10 Tage
Einzelzimmer, Frühstück
Belegung: 1 Erwachsener
1790,- €
29.01. - 07.02.2018 (Rundreise)
10 Tage
Doppelzimmer, Frühstück
Belegung: 2 Erwachsene
1340,- €
29.01. - 07.02.2018 (Rundreise)
10 Tage
Einzelzimmer, Frühstück
Belegung: 1 Erwachsener
1790,- €
12.02. - 21.02.2018 (Rundreise)
10 Tage
Doppelzimmer, Frühstück
Belegung: 2 Erwachsene
1340,- €
12.02. - 21.02.2018 (Rundreise)
10 Tage
Einzelzimmer, Frühstück
Belegung: 1 Erwachsener
1790,- €
26.02. - 07.03.2018 (Rundreise)
10 Tage
Doppelzimmer, Frühstück
Belegung: 2 Erwachsene
1340,- €
26.02. - 07.03.2018 (Rundreise)
10 Tage
Einzelzimmer, Frühstück
Belegung: 1 Erwachsener
1790,- €
12.03. - 21.03.2018 (Rundreise)
10 Tage
Doppelzimmer, Frühstück
Belegung: 2 Erwachsene
1340,- €
12.03. - 21.03.2018 (Rundreise)
10 Tage
Einzelzimmer, Frühstück
Belegung: 1 Erwachsener
1790,- €
26.03. - 04.04.2018 (Rundreise)
10 Tage
Doppelzimmer, Frühstück
Belegung: 2 Erwachsene
1340,- €
26.03. - 04.04.2018 (Rundreise)
10 Tage
Einzelzimmer, Frühstück
Belegung: 1 Erwachsener
1790,- €

Kleingruppenreise Indien

Auf den Spuren der Maharadschas - Erkunden Sie die Denkmäler der Ewigkeit

Reiseart
Rundreisen | Selbstanreise
Zielgebiet
Weltweit » Indien
Einleitung

Paläste, Moscheen, Forts und Tempel im Überfluss – in der kargen Landschaft des Wüstenstaates Rajasthans erscheinen die prachtvollen Bauten der indischen Herrscher wie eine Fata Morgana vor dem Reisenden. Machen Sie sich auf nach Indien und entdecken Sie während der 10-tägigen deutschsprachigen Kleingruppenreise mit maximal 2-8 Teilnehmern die imposanten Denkmäler in Alsisar, Jodhpur, Jaipur, oder auch Bharatpur. Erkunden Sie auf der Fahrradrikscha die Altstadt Delhis, lernen Sie auf einer Jeep-Safari durch Khejarala das Bishnoi-Volk kennen, bestaunen Sie die berühmten Fresken der Shekhawati-Region und fahren Sie mit der Pferdekutsche zum schönsten Denkmal, das je aus Liebe erbaut wurde – dem Taj-Mahal.

Während Sie am Tag die prachtvollen Paläste und Tempel staunend besichtigen, werden Sie am Abend als Gast in einem solchen wohnen. Die ausgewählten Hotels, in denen Sie abends einchecken, sind ehemalige Paläste bzw. Forts – erbaut von indischen Herrschern. Noch heute spiegelt sich der Prunk der vergangenen Tage in den großzügigen Bauwerken und ihrem luxuriösen Design wider. Auf dieser Rundreise wandeln Sie nicht nur auf den Spuren der Maharadschas, sondern können es auch genießen, wie einer zu schlafen.

Ihr Reiseprogramm

1. Tag: Delhi

Die Ankunft in Delhi sollte bis 10.00 Uhr erfolgt sein. Empfang durch Ihren Reiseleiter und Transfer zum Hotel Jaypee Siddharth. Das Zimmer steht Ihnen sofort zur Verfügung.

Während der Besichtigung Delhis fahren Sie mit der Metro in die Altstadt und genießen Sie eine Fahrradrikscha-Fahrt durch die engen Gassen der Altstadt. Sie besuchen Sie die Freitagsmoschee - Jama Masjid –Die größte Moschee Indiens, das Raj Ghat (Gedenkstätte Mahatma Gandhis) und fahren am Roten Fort und Chandni Chowk vorbei. Chandni Chowk wird auch silberne Straße genannt und war einst ein Einkaufshof der Mughal-Damen und heute eines der belebtesten Geschäftsviertel der Stadt.

In Neu Delhi geht es weiter zur 73 m hohen Siegessäule "Qutab Minar" und zum Grabmal des Mogul-Kaisers Humayun – Vorbild des berühmten Taj Mahal. Auch fahren Sie zum indischen Regierungsbezirk mit den Parlamentsgebäuden und dem India-Gate. Anschließend besuchen einen Sikh-Tempel.

Übernachtung im Hotel Jaypee Siddharth****+

2. Tag:Delhi - Alsisar (268 KM, 6 Stunden)

Morgens Abfahrt nach Alsisar. Alsisar taucht wie eine Fata Morgana auf und ist berühmt für seine bemalten Herrenhäuser. Die Kaufleute der Gegend kamen durch Opium, Gewürze und Baumwolle zu Reichtum, den sie mit prunkvollen, befestigten Handelshäusern zur Schau stellten. Der Alsisar-Basar hat viele bemalte Häuser, von denen einige in den Geschäfte umgebaut worden sind. Nach der Ankunft in Alsisar: Check-in im Palast-Hotel. Nachmittags Besichtigung des Ortes mit seinen alten Havelis.

Übernachtung im Alsisar Mahal (Heritage-Palast-Hotel)

3. Tag: Alsisar – Bikaner - Gajner (220 KM, 5 Stunden)

Nach dem Frühstuck fahren Sie nach Gajner. Unterwegs besichtigen Sie Bikaner, umgeben von mächtigen Mauern, die einst die Stadt vor Feinden geschützt haben. Das alte Junagarh Fort, gegründet von Raja Rai Singh, besteht aus einer langen Reihe von 37 Pavillons, Palästen, Balkonen und Tempelanlagen. Ein riesiger Torbogen führt zum Joramal Tempel. In der königlichen Kapelle Har Mandir wurden einst königliche Hochzeiten und Geburten gefeiert. Später genießen Sie eine Tuk Tuk-Fahrt durch die Altstadt von Bikaner und besuchen Sie den alten berühmten Jain-Tempel.

Weiterfahrt nach Gajner und Check-in im Palast-Hotel. Der Gajner Palast, ein unvergleichliches Juwel in der Wüste Thar, wurde von Maharaja Ganga Singh Bikaner auf einer Seeböschung in einem Gebiet von 2428 ha erbaut und beherbergt viele Tiere. Im Winter lassen sich hier die prächtigen Flughühner nieder. Der Gajner Palast wurde von früheren Maharajas als Jagdschloss benutzt und oft während der Kolonialzeit von verschiedenen britischen Königen und Hoheiten besucht. Die Palastanlage ist in fünf verschiedene Flügel aufgeteilt: Dungar Niwas, Mandir Chowk, Gulab Niwas, Champa Niwas und Sardar Niwas.

Übernachtung im Gajner Palace (Heritage-Palast-Hotel)

4. Tag: Gajner – Jodhpur - Khejarla (345 KM, ca. 7 Std.)

Vormittags Fahrt nach Jodhpur, unterwegs Besuch des berühmten Ratten-Tempels Karni Mata in Deshnok.

Er ist dem mystischen Gott Karni Mata geweiht. Der Maharadscha Ganga Singh stiftete die riesigen Silbertore des Tempels sowie Marmorarbeiten. An der Spitze des Tempels ist ein Regenschirm angebracht. Dies ist aber dennoch nicht Hauptattraktion des Tempels, das sind zweifellos die Ratten. Der Tempel ist nämlich überlaufen von heiligen Ratten. Gefüttert und versorgt werden sie in dem festen Glauben, dass sie als Mystiker oder heilige Männer wiedergeboren werden.

Weiterfahrt nach Jodhpur, wegen der blau getünchten Häuser "Blue City" genannt. Jodhpur ist die zweitgrößte Stadt Rajasthans. Im 16. Jahrhundert wurde sie zum wichtigsten Handelsplatz an der Karawanenroute zwischen den Häfen Gujarats und China. Aus dieser Zeit stammt auch die zehn Kilometer lange Stadtmauer mit ihren sieben mächtigen Toren, über der sich das mächtige "Meherangarh-Fort" erhebt.

Sie besichtigen Jodhpur mit dem imposanten Fort Mehrangarh und die Gedenkstätte von Maharadscha Jaswant Singh. Die starke Festung wurde seit ihrer Errichtung 1459 zwar mehrmals angegriffen, jedoch nie eingenommen. Das Fort beherbergt heute ein hervorragendes Museum, mit eindrucksvollen Zeugnissen aus der Rajputen-Zeit: Sänften aus purem Silber, Elefantensättel aus Elfenbein, königliche Wiegen, ein achteckiger Thron, eine Miniaturen- und eine Waffensammlung. Weiterfahrt nach Khejarala . Check-in im Palast Hotel.

Übernachtung im Fort Khejarla (Heritage-Palast-Hotel)

5. Tag: Khejarla – Pushkar - Jaipur (261 KM, 6 Stunden)

Frühstuck im Hotel. Der Vormittag steht ganz im Zeichen des dörflichen Lebens in Rajasthan. Sie fahren mit dem Jeep durch die malerischen Orte und haben Gelegenheit bei der einen oder anderen handwerklichen Arbeit zuzusehen und Dorfbewohner kennenzulernen. Auch auf einem Bishnoi-Hof arrangieren wir für Sie eine alte Zeremonie. Mit ein wenig Glück sehen Sie auch die Tiere wie Gazellen, Antilopen und vieles mehr.

Weiterfahrt über den Wallfahrtsort Pushkar nach Jaipur. Pushkar ist eine der heiligsten Stätten der Hindus, die dem Gott Brahma geweiht ist. Pilger kommen von weit her zu einem der drei königlichen Badeplätze, um ein rituelles Bad an den Ghats zu nehmen. Der Brahma Tempel ist der bedeutendste und einer von nur drei Tempeln in ganz Indien, die dieser Gottheit geweiht sind. Mittags Besichtigung des Ortes. Weiterfahrt nach Jaipur. Check–in im Palast Hotel.

Übernachtung im Mandawa Haveli (Heritage Haveli)

6. Tag: Jaipur

Frühstuck im Hotel.

Vormittags Ausflug zum Fort Amber entweder auf dem Rücken eines Elefanten oder im Geländewagen. Auf dem Weg zum Fort Amber machen Sie einen kleinen Fotostopp an dem Palast der Winde. Amber, der imposante, im 16. Jh. erbaute Palast mit seinen großen Toren, schönen Gartenanlagen und dem bezaubernden Spiegelsaal zeugt von einer prachtvollen Vergangenheit.

Nachmittags besuchen Sie den Stadtpalast, die ehemalige königliche Residenz. Erbaut im Stil eines befestigten Campus deckt der Palastkomplex fast ein Siebtel der Fläche der Stadt. Ein Teil dieses Palastes wird immer noch von der Königlichen Familie bewohnt und einige sind zum Museum umgebaut. Eine der Hauptattraktionen des Museums ist die Waffensammlung von Pistolen, Donnerbüchsen, Flinten, Schwertern, Gewehren und Dolchen. Später besichtigen Sie Janter-Manter, das aus Stein und Marmor gebaute das größte Observatorium der Welt. Das Observatorium besteht aus 17 Instrumenten und viele von denen sind immer noch im Betrieb. Anschließend Spaziergang durch den Basar in der Altstadt.

Übernachtung im Mandawa Haveli

7. Tag: Jaipur – Karauli (165 KM, 4 Stunden)

Vormittags geht die Fahrt weiter nach Karauli. Ihre Unterbringung erfolgt in einem kleinen, familiären Palast -Hotel. Hier erleben Sie fernab der Hektik der Großstädte das ländliche Indien.

Karauli – Eine antike Stadt, reich an der Geschichte und bekannt für einen im Jahre 1635 gebauten Palast. Das ist Ihr heutiges Ziel. Eine Mischung aus warmer königlicher Gastfreundschaft, einer ruhigen ländlichen Umgebung und einer Gelegenheit, historische Denkmäler und wunderschöne Tempel zu besichtigen, wird Ihr Aufenthalt in Karauli unvergesslich machen. Die Herrscher von Karauli sind die Nachkommen von Krishna, und die Stadt ist die Heimat von Shri Madan Mohanji, der von Millionen von Anhängern aus Rajasthan und anderen Staaten verehrt wird.

Nachmittags besichtigen Sie Karauli mit dem Stadt-Palast. Dieser Palast wurde im 14. Jahrhundert erbaut und ist bekannt für seine klassischen Gemälde, Skulpturen aus Stein, und Gitterwerke. In der Darbaar Halle sehen Sie 600 Jahre alte Kunstwerke und Malereien.

Auf dem Weg zum Hotel genießen Sie auf eigene Faust einen Spaziergang durch die lokalen bunten Basare von Karauli. Abends Besuch von einem alten Krishna-Temple, wo Sie eine Zeremonie hautnah mit dem lokalen Publikum erleben.

Übernachtung im Bhanwar Vilas Palace (Heritage-Palast-Hotel)

8. Tag: Karauli – Bharatpur (165 KM, 4 Stunden)

Vormittags fahren Sie nach Bharatpur, einem Dorf, das für sein Vogelschutzgebiet berühmt ist. Check-in im Palasthotel. Abends Ausflug in ein nahe gelegenes Dorf per Geländewagen. Hier begegnen Sie dem Alltag der Dorfbevölkerung und tauschen Sie sich bei einer Tasse Tee mit den Einheimischen aus.

Übernachtung im Laxmi Vilas Palace (Heritage-Palast-Hotel)

9. Tag: Bharatpur – Fatehpur Sikri – Agra - Bharatpur ( 40 KM)

Vormittags machen Sie einen Ausflug über Fatehpur Sikri nach Agra. Glaubt man den Legenden, kam Mogulkaiser Akbar (1556 – 1605) nach Sikri, um bei dem oberhalb der Ortschaft auf einen Felsen lebenden Heiligen Shaikh Salim Chisti um den Segen für die Geburt eines Sohnes zu bitten. Nachdem sein Wunsch in Erfüllung gegangen war, erkor er diesen Ort zum Standort einer neuen Hauptstadt seines Moghul-Reiches. Jener Sohn war gleichzeitig der spätere Nachfolger Akbars, Jehangir. Die Bauarbeiten der Steinmetze begangen 1569 mit der Errichtung einer 11 km langen Stadtmauer. So abrupt wie die Geschichte von Fatehpur Sikri begann, so endete sie auch kaum 15 Jahre später. Als Akbar für mehrere Jahre als oberster Feldherr unterwegs war und die von Beginn an problematische Wasserversorgung endgültig zusammenbrach, verließ Akbars Hofstaat Fatehpur Sikri und siedelte sich wieder im Roten Fort in Agra an.

Weiterfahrt nach Agra.

Genießen Sie eine Pferdekutschen-Fahrt zum Taj-Mahal. Taj Mahal - Es ist das schönste Denkmal das je aus Liebe erbaut wurde. Shahjahan ließ es als Grabmal für seine Lieblingsfrau errichten, die 1631 kurz nach der Geburt ihres 14. Kindes starb. Dieses architektonische Wunderwerk ist ein perfekt proportioniertes Meisterwerk, das aus dem weißen Marmor von 20.000 Handwerkern aus Persien, der Türkei, Frankreich und Italien gebaut wurde. Es dauerte 22 Jahre dieses Liebes-Gedicht in Marmor fertigzustellen. Die weitere herausragende Sehenswürdigkeit Agras ist das gewaltige Fort. An der Schleife des Flusses Jamuna gelegen, fast im Herzen der Stadt. Rückkehr nach Bharatpur.

Übernachtung im Laxmi Vilas Palace (Heritage-Palast-Hotel)

10. Tag: Bharatpur - Delhi (266 KM, 4 Stunden)

Nach dem Frühstück Fahrt zum Keoladev Park (Asiens größtem Vogelpark). Besuch des Dschungels auf Fahrad-Rikschas, um die Vögel in ihrem natürlichen beobachten zu können. Mehr als 250 verschiedene Vogelarten nisten auf Bäumen oder entlang der Straße. Aber auch Schlangen, Eidechsen, exotische Fische und Affen sind im Keoladeo Ghana Nationalpark heimisch. Mit etwas Glück können Sie sogar den seltenen Sibirischen Kranich beobachten, der jedes Jahr im Reservat überwintert. Später fahren Sie zurück zum Flughafen von Delhi, wo Sie gegen Abend ankommen.

Karte

Agra Indien

Hinweise zu Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • sämtliche Transfers, Fahrten und Besichtigungen laut Programm
  • 9 Übernachtungen in den genannten Palästen oder gleichwertig
  • 9 x Frühstück
  • Eintrittsgelder
  • lokale Deutsch sprechende Reiseleiter ab/bis Delhi

Nicht enthaltene Leistungen

  • internationale Flüge
  • alle nicht im Programm erwähnten Mahlzeiten und Getränke
  • Ausgaben persönlicher Art
  • Trinkgelder
  • Visumgebühr

Reiseveranstalter

Paradise-Reise-Service

Ottweilerstraße 1

30559 Hannover

Hinweise

Es gelten die AGB des Reiseveranstalters.

Es ist ein Visum erforderlich, das Sie online unter folgendem Link https://indianvisaonline.gov.in/visa/tvoa.html finden können.

Es ist keine Impfung bei Einreise direkt aus Europa vorgeschrieben.

Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

Maximale Teilnehmerzahl: 8 Personen

24. Mai 2017

Eine Reise nach Kuba

Lesen sie den Bericht über die spannende Reise auf die karibische Zigarrenhochburg. Den ganzen Text mit allen Erlebnissen der Reise finden sie hier:

zum Artikel
24. Mai 2017

Flussreise mit der MS Alina

In seinem Reisebericht erzählt Reiseteilnehmer Hartmut Abel von den Eindrücken, die die Leser auf der Reise durch die Niederlande und Belgien gewinnen konnten. Lesen sie von den vielen faszinierenden Facetten der Fahrt unter ,,zum Artikel".

zum Artikel