Angebot merken

Indien - Rajasthan

Maharadschas, Tempel und Paläste

15 Tage

Reise-Highlights:

  • Jeep-Safari im Ranthambore Nationalpark
  • Kamel-Safari in den Sanddünen von Bikaner
  • ständige Reisebegleitung
p.P. ab 2039,- €

Buchungspaket
26.02. - 12.03.2019
15 Tage
Doppelzimmer
Belegung: 2 Personen
2059,- €
weitere Leistungen
26.02. - 12.03.2019
15 Tage
Doppelzimmer - Abopreis
Belegung: 2 Personen
2039,- €
weitere Leistungen
26.02. - 12.03.2019
15 Tage
Einzelzimmer
Belegung: 1 Person
2492,- €
weitere Leistungen
26.02. - 12.03.2019
15 Tage
Einzelzimmer Abopreis
Belegung: 1 Person
2472,- €
weitere Leistungen

Indien - Rajasthan

Maharadschas, Tempel und Paläste

Reiseart
Flugreisen | Fernreisen
Rundreisen | Flugreisen
Saison
Frühjahr 2019
Zielgebiet
Weltweit » Indien
Einleitung

Eine Reise durch den Norden Indiens ist reich an Höhepunkten. Kaum eine andere Region in Indien weist eine derart hohe Dichte an berühmten Sehenswürdigkeiten auf – allen voran natürlich das berühmteste Bauwerk, das Taj Mahal. Das „Goldene Dreieck“ mit den Städten Delhi, Agra und Jaipur fehlt deshalb auch in kaum einem Reiseprogramm. Und daneben dann der Wüstenstaat Rajasthan! In diesem alten Königsland lässt sich noch ein wenig von dem legendären Prunk der Maharadschas erahnen: mächtige Forts und prächtige Paläste erinnern an Tausendundeine Nacht. Bunte Turbane, leuchtende Saris, exotische Düfte – erleben Sie bei Ihrer Reise ein buntes Kaleidoskop an Eindrücken!

Ihr Reiseprogramm

1. Tag, Dienstag, 26.02.19 Düsseldorf via München – Delhi

Mit Vorfreude auf erlebnisreiche Tage fliegen Sie am Dienstag mit der Lufthansa in der Economy-Klasse von Düsseldorf über München nach Delhi, der historischen Hauptstadt Indiens.

2. Tag, Mittwoch, 27.02.19 Delhi – Agra (ca. 205 Km / 5 Stunden)

Kurz nach Mitternacht erreichen Sie die Hauptstadt Indiens und werden dort durch Ihre örtliche deutschsprechende Reiseleitung begrüßt. Anschließend Transfer in Ihr Hotel in Delhi. Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt durch Delhi und besichtigen das Grabmal von Humayun, das als Vorläufer des Taj Mahals gilt. Das Rashtrapati Bhavan, das Haus des Präsidenten, während des Britischen Empires für den Vizekönig Indiens erbaut, und das India Gate, das 1931 in Gedenken an die im Zweiten Weltkrieg gefallenen indischen Soldaten errichtet wurde, sind weitere Höhepunkte der Besichtigung. Nach Ihrer Stadtrundfahrt fahren Sie am Nachmittag über die modernste Straße Indiens etwa vier Stunden zu Ihrem Hotel nach Agra. Übernachtung und Abendessen im Hotel in Agra, welches drei UNESCO-Weltkulturerbestätten beherbergt: das Agra Fort, die ehemalige Hauptstadt des Moghulreiches Fatehpur Sikri und das berühmte Taj Mahal. (F/-/A)

3. Tag, Donnerstag, 28.02.19 Agra

Nach dem Frühstück besichtigen Sie das Taj Mahal. Das Mausoleum der Liebe wurde 1630 vom großen Moghulkaiser Shan Jahan als „Grabmal der Liebe“ für seine Lieblingsfrau Mumtaz Mahal errichtet, die bei der Geburt ihres 14. Kindes verstarb. Es gehört zu den sieben Weltwundern und fasziniert jeden Besucher. Das imposante Rote Fort (1565-1574), welches Sie anschließend sehen, gehört zu den beeindruckendsten Festungsanlagen Indiens, unzählige Moghulherrscher lenkten von hier aus die Geschicke ihres Reiches. Weiterer Höhepunkt ist das Baby Taj Mahal, auch Itimad-ud-Daulah genannt. Der Name verweist auf den Erbauer dieses Grabmals, Mirza Ghiyas Beg, der das Mausoleum für seine Tochter errichten ließ und später den Titel Itimad-du-Daulah, Stütze des Staates, erhielt. Damit schließen Sie diesen erlebnisreichen Tag ab. Übernachtung und Abendessen im Hotel. (F/-/A)

4. Tag, Freitag, 01.03.19 Agra – Ranthambhore (Mit Bus & Zug) (ca. 300 km / 6 Std.)

Heute fahren Sie nach dem Frühstück etwa eine Stunde lang mit dem Bus in die verlassene Wüstenstadt Fatehpur Sikri, wo Sie einen Rundgang durch die Stadt unternehmen. Sobald Sie den Bus verlassen, werden Sie von unzähligen Händlern umringt sein, die Ihnen ihre Waren anpreisen – lassen Sie sich nicht aus der Ruhe bringen und folgen Sie dem Reiseleiter! Der Palast aus dem 16. Jahrhundert beeindruckt mit weitläufigen Anlagen, die heute noch in einem sehr gutem Zustand sind und einen unvergesslichen Eindruck hinterlassen. Sie erinnern an die Zeit, in der Fatehpur Sikri, von Kaiser Akbar gebaut, als Hauptstadt des Moghulreiches diente, bevor Wasserknappheit die Herrscher zurück nach Agra zwang. Nach Fatehpur Sikri erwartet Sie eine erlebnisreiche dreistündige Zugfahrt durch eine wunderschöne Landschaft bis nach Ranthambhore. Hier befindet sich der größte und bedeutendste Nationalpark Indiens. Nach der Ankunft in Ranthambhore werden Sie zu Ihrem Hotel gebracht. Übernachtung und Abendessen im Hotel. (F/-/A)

5. Tag, Samstag, 02.03.19 Ranthambhore – Jaipur (ca. 180 km / 4 Stunden)

Am frühen Morgen entdecken Sie auf einer Jeep-Safari das einzigartige Naturparadies des Ranthambhore Nationalpark mit seiner spektakulären und abwechslungsreichen Landschaft. Flüsse, Seen, schroffe Felswände und enge, in hügelige Laubwälder eingebettete Täler oder weite Grassteppen, bilden einen idealen Lebensraum für zahlreiche geschützte Tierarten. Der Park beheimatet zudem Leoparden, verschiedene Affenarten, Antilopen, Bären und zahlreiche Vogelarten. Das Highlight ist natürlich der Tiger von Eschnapur. Nach einer kleinen Stärkung fahren Sie in die rosarote Stadt Jaipur, die Hauptstadt Rajasthans. Übernachtung und Abendessen im Hotel in Jaipur. (F/-/A)

6. Tag, Sonntag, 03.03.19 Jaipur

Heute fahren Sie nach dem Frühstück zunächst zum Hawa Mahal, Palast der Winde für einen Fotostopp. Durch seine Vielzahl von Jharokas, kleinen Fenstern, konnten die Frauen des Herrschers die vor dem Palast stattfindenden Feierlichkeiten beobachten. Anschließend fahren Sie weiter zur eindrucksvollen Festung Amber, zu der man mit einem Jeep hinauffährt. Die weitläufige Festung wurde im Jahr 1592 von Raja Man Singh errichtet. Später fahren Sie zum Stadtpalast, der im Jahr 1732 erbaut wurde. Der Stadtpalast wird noch heute von der Königsfamilie von Jaipur bewohnt. Jaipur ist das historische Handelszentrum für Textilien und Edelsteine. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Jaipur. (F/-/A)

7. Tag, Montag, 04.03.19 Jaipur ─ Bundi ─ Kota (ca. 265 Km / 6-7 Stunden)

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Bundi, einer idyllischen Kleinstadt im Aravalligebirge. Dort besuchen Sie das malerische Chattar Mahal, Palast der Hara-Könige. In Chitra Shala, einer Galerie, befinden sich schöne Wandfresken aus dem 18. Jahrhundert, die im typischen Bundi-Stil das kulturelle und religiöse Leben dieser Zeit darstellen. Voller Eindrücke geht es weiter nach Kota. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Kota. (F/-/A)

8. Tag, Dienstag, 05.03.19 Kota – Udaipur (ca. 300 km / 6-7 Stunden)

Heute besuchen Sie den Fort- und Palast-Komplex, der einer der größten in Rajasthan ist und heute noch eine reiche Ansammlung an Kunstwerken bewahrt. Im Palast befindet sich ein Museum u.a. mit Waffen, Wandgemälden, sowie Kunsthandwerk. Nach einer Fahrt durch die abwechslungsreiche Landschaft erreichen Sie die malerische Stadt Udaipur, die wegen der umliegenden Gewässer wie dem Pichola-See und dem Fateh-Sagar-See auch Oase der Wüste und die romantischste Stadt von Indien genannt wird. Übernachtung und Abendessen im Hotel in Udaipur. (F/-/A)

9. Tag, Mittwoch, 06.03.19 Udaipur

Nach dem Frühstück besichtigen Sie in Udaipur den Jagdish-Tempel, der dem Gott Vishnu geweiht ist, und anschließend den Stadtpalast, dessen Anlage von Maharadscha Jagat Singh im 18. Jahrhundert begonnen und von seinen Nachfolgern über zwei Jahrhunderte hinweg ausgebaut wurde. Ein Spaziergang durch den Garten Sahelion-Ki-Bari mit Springbrunnen und schöner Flora und Fauna bietet sich an. Der Garten wurde von Maharadscha Bhopal Singh für die Mägde seiner Frau gestaltet. Am Nachmittag fahren Sie mit einem Boot auf dem Pichola-See (nur bei ausreichendem Wasserstand). Übernachtung und Abendessen im Hotel in Udaipur. (F/-/A)

10. Tag, Donnerstag, 07.03.19 Udaipur─ Ranakpur ─ Luni (ca. 250 Km / 5-6 Stunden)

Nach dem Frühstück fahren Sie durch die bergige Landschaft in Richtung Wüste Thar nach Luni. Unterwegs machen Sie einen Besichtigungsstopp im Ranakpur-Tempel. Der aus weißem Marmor erbaute, auf 1.444 Säulen ruhende Jain-Tempel ist ein imposanter Höhepunkt unserer Reise. Gegen Abend erreichen Sie dann die Stadt Luni. Der romantische Maharadscha Palast wurde aus lokalem Sandstein erbaut und befindet sich in der Mitte des Dorfes. Übernachtung und Abendessen im Hotel in Luni. (F/-/A)

11. Tag, Freitag, 08.03.19 Luni – Jodhpur – Bikaner ( ca. 300 km / 6-7 Stunden)

Heute besichtigen wir in Jodhpur das Meherangarh-Fort, das auf einem 125 m hohen Hügel über der Stadt liegt. Im dortigen Museum wird Ihnen das Leben eines Maharadscha näher vorgestellt. Entdecken Sie den Perlenpalast Moti-Mahal, den Blumenpalast Phool-Mahal, den Spiegelpalast Sheesh-Mahal und viele weitere. Ein weiteres Highlight ist das Jaswant Thada, das weiße Marmorchattri von Maharadscha Sardar Singh, der das imposante Wahrzeichen zum Gedenken an seinen Vater Maharadscha Jaswant Singh Ende des 19. Jahrhunderts erbaute. Abends erreichen Sie Bikaner, die 1488 von Rao Bika, Sohn des Rao Jodha (König von Jodhpur) gegründete Hauptstadt des gleichnamigen Fürstenstaates mit einem der am besten erhaltenen Fürstenpaläste Indiens. Übernachtung und Abendessen im Hotel in Bikaner. (F/-/A)

12. Tag, Samstag, 09.03.19 Bikaner: Junagarh-Fort und Kamelritt

Nach dem Frühstück besichtigen Sie das Junagarh-Fort in Bikaner (16. Jh.) mit dem Palastteil im Inneren. Hier kann man den Reichtum der Wüstenstadt wahrnehmen und die faszinierenden Geschichten von Maharadschas geben Ihnen das Gefühl von 1001 Nacht. Am frühen Abend fahren Sie in das Wüstendorf Raisar. Ein Kamelritt führt Sie von hier aus über beeindruckende Sanddünen, im Zeltcamp erwartet Sie zum Ausklang des Tages ein unvergessliches Abendessen unter sternenklarem Himmel. Übernachtung im Hotel in Bikaner. (F/-/A)

13. Tag, Sonntag, 10.03.19 Bikaner ─ Mandawa (ca. 200 Km / 4 Stunden)

Heute geht die Fahrt nach Mandawa, der Stadt der „Open Art Gallery“. Die Fahrt führt durch wunderschöne und atemberaubende Wüstenlandschaften. Vom Reichtum der damaligen Kaufleute zeugen noch heute die Paläste und Privathäuser dieser Region mit ihren farbenprächtigen Freskenmalereien, die auch immer wieder Bollywood-Regisseure für ihre Filmdrehs anziehen. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Mandawa. (F/-/A)

14. Tag, Montag, 11.03.19 Mandawa ─ Delhi (ca. 250 Km / 6-7 Stunden)

Nach dem Frühstück fahren Sie weiter nach Delhi. Nach der Ankunft stehen Ihnen bereits einige Tageszimmer zum Erfrischen oder für einen Moment der Ruhe zur Verfügung. Nach dem gemeinsamen Abschiedsessen Transfer zum Flughafen mit unvergesslichen Eindrücken und Erinnerungen. (F/-/A)

15. Tag, Dienstag, 12.03.19 Delhi – München - Düsseldorf

Kurz nach Mitternacht fliegen Sie zurück nach München und weiter nach Düsseldorf. Ankunft am frühen Morgen.

(F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)

Programmänderungen aus witterungsbedingten und organisatorischen Gründen vorbehalten!

Flug

Die Flüge von Düsseldorf über München nach Delhi und zurück erfolgen mit Lufthansa. Die Beförderung erfolgt in der Economy-Klasse. Voraussichtliche Flugzeiten:

26.02. ab Düsseldorf 09:50 an München 11:00 LH 2201

26.02. ab München 12:25 an Delhi 00:15 + 1 LH 762

12.03. ab Delhi 02:00 an München 05:50 LH 763

12.03. ab München 07:15 an Düsseldorf 08:25 LH 2716

Änderungen der Flugzeiten sind möglich und vorbehalten! (bei Flugzeitenänderungen entfällt u.U. das Programm am ersten und/oder letzten Tag oder muss geändert werden!)

Unterbringung

Die Unterbringung findet in landestypischen Heritages und guten Mittelklassehotels statt. Es sind folgende Hotels geplant:

26.02. – 27.02.2019

Delhi: Radisson

27.02. – 01.03.2019

Agra: Sarovar Crystal

01.03. – 02.03.219

Ranthambore: Tiger’s Den

02.03. – 04.03.2019

Jaipur: Clarks Amer

04.03. – 05.03.2019

Kota: Umaid Bhawan

05.03. – 07.03.2019

Udaipur: Thai Udai Bagh

07.03. – 08.03.2019

Luni: Fort Chanwa

08.03. – 10.03.2019

Bikaner: Heritage Resort

10.03. – 11.03.2019

Mandawa: Vivaana by Culture

11.03. – 12.03.2019

Delhi: Radisson

Unterbringung in den genannten Hotels oder gleichwertig – Änderungen vorbehalten!

Karte

Mandawa

Eingeschlossene Leistungen

  • Flug mit Lufthansa von Düsseldorf via München – Delhi bzw. Delhi – via München-Düsseldorf (Economy-Klasse)
  • Steuern, Gebühren und Kerosinzuschlag in Höhe von € 449,- Stand April 18 – Änderung vorbehalten!*
  • Deutsch sprechende örtliche Reiseleitung während der gesamten Rundreise
  • 13 x Übernachtungen in landestypischen Heritages und guten Mittelklasse-Hotels
  • Alle anfallenden Hotelsteuern
  • 13 x Frühstück, 12 x Abendessen
  • Mehrere Tageszimmer für die Gruppe am letzten Tag in Delhi (mehrere Personen pro Zimmer)
  • Transfers und Rundreise in landestypischen, klimatisierten Reisebussen
  • Jeep-Safari im Ranthambore Nationalpark inkl. Eintritt
  • Auffahrt mit einem Jeep zur Festung Amber in Jaipur
  • Bootsfahrt auf dem Pichola-See in Udaipur
  • Fahrt mit dem Zug von Bharatpur nach Ranthambore in klimatisierten Abteilen
  • Kamel-Safari mit Abendessen in den Sanddünen von Bikaner
  • Alle Eintritte für die im Reiseprogramm beschriebenen Sehenswürdigkeiten im Wert von ca. 70 €
  • Reiseliteratur
  • Verlagsreiseleitung

*Flugsicherheitsgebühren, Steuern und Kerosinzuschlag entsprechen dem Stand vom: 16.03.2018. Wir behalten uns vor, evtl. Erhöhungen bis zum Reiseantritt im Rahmen der gesetzlichen Richtlinien in Rechnung zu stellen.

Nicht im Reisepreis enthalten:

  • Nicht genannte Mahlzeiten
  • Getränke bei den genannten Mahlzeiten
  • Trinkgelder und sonstige persönliche Ausgaben

Zusatzleistung optional: Flughafentransfer

Wir bieten Ihnen einen Flughafentransfer an, der Sie bequem zum Flughafen und wieder zurück bringt. Die Mindestteilnehmerzahl für den Flughafentransfer beträgt 4 Personen. Die Abfahrtszeiten teilen wir Ihnen mit den Kundenunterlagen mit.

Folgende Zustiege sind möglich:

Meppen: Bahnhof

Lingen: Lindenstraße 24a

Osnabrück: ZOB

Reiseveranstalter

M-tours Live Reisen GmbH

Puricellistr. 32, 93049 Regensburg

Hinweise

Einreisebestimmungen/Visum

Für die Beantragung eines Visums für Indien sind Sie selbst verantwortlich, bzw. Sie können Ihr Visum über uns beantragen lassen. Dies tun Sie bitte erst ab dem 27.12.2018, da zu diesem Zeitpunkt feststeht, ob die Reise stattfinden wird oder nicht. Bitte erkundigen Sie sich dazu bei uns im Büro. Sie können Ihr Visum z.B. bei der International Visa Services Europe GmbH in München (www.ivs-germany.com) beantragen oder bei etlichen anderen Visastellen. Gebühren für ein Touristenvisum: derzeit ab 128,99,- € (Stand. Februar 2018).Gerne übernehmen wir für Sie die Visumsbeantragung und schicken Ihnen die nötigen Formulare zum Ausfüllen zu. Diese senden Sie uns wieder retour zusammen mit einem entsprechenden Passfoto und dem Original Reisepass, der noch 6 Monate nach Ende der Reise gültig sein muss. Die Gebühr dafür beträgt zurzeit 140,- €. Sollte die Konsulatsgebühr steigen, steigt auch der Preis der Beantragung durch M-tours Live.

Zeitunterschied

Zwischen Indien und Deutschland besteht ein Zeitunterschied von 4,5 Std., die Uhr muss bei Ankunft um 4,5 Std. vorgestellt werden.

Klima

Das Klima ist sehr warm und subtropisch. Wir empfehlen leichte Kleidung, Sonnenhut und unbedingt eine sehr gute Sonnencreme! Tagsüber beträgt die Temperatur um die 30°C, die Abende können jedoch auch sehr kühl werden.

Früh buchen lohnt sich!

Bei dieser Reise stehen uns reservierte Flüge bis 3 Monate vor Abreise zu attraktiven Preisen zur Verfügung. Nach Verbrauch des Kontingentes und bei kurzfristigen Buchungen ab 3 Monate vor Reisebeginn kann es zu Aufpreisen kommen, welche wir Ihnen belasten müssen. Wir bitten Sie daher, Ihre Buchung rechtzeitig vorzunehmen.

24. Mai 2017

Eine Reise nach Kuba

Lesen sie den Bericht über die spannende Reise auf die karibische Zigarrenhochburg. Den ganzen Text mit allen Erlebnissen der Reise finden sie hier:

zum Artikel
24. Mai 2017

Flussreise mit der MS Alina

In seinem Reisebericht erzählt Reiseteilnehmer Hartmut Abel von den Eindrücken, die die Leser auf der Reise durch die Niederlande und Belgien gewinnen konnten. Lesen sie von den vielen faszinierenden Facetten der Fahrt unter ,,zum Artikel".

zum Artikel