Angebot merken

Best of Japan

Faszinierendes Land der Gegensätze

11 Tage

Reise Highlights:

  • Flug ab FMO
  • Alle Besichtigungen inklusive
  • 9 Übernachtungen mit Frühstück
p.P. ab 2899,- €

Buchungspaket
25.11. - 05.12.2018
11 Tage
Doppelzimmer, Frühstück
Belegung: 2 Personen
2899,- €
weitere Leistungen
25.11. - 05.12.2018
11 Tage
Einzelzimmer, Frühstück
Belegung: 1 Person
3274,- €
weitere Leistungen

Best of Japan

Faszinierendes Land der Gegensätze

Reiseart
Rundreisen | Flugreisen
Flugreisen | Fernreisen
Zielgebiet
Weltweit » Japan
Einleitung

Erleben Sie das faszinierende Spannungsverhältnis von Jahrtausende alten Traditionen und modernster Lebensart. An den zahlreichen und äußerst vielfältigen Tempeln, Schreinen und Klöstern, den kunstvollen Parkanlagen und den Schätzen der Museen erfahren Sie von der reichen, eigenständigen Geschichte Nippons. Tokyo, die Stadt der Gegensätze und Trendsetter erwartet Sie als pulsierende Hauptstadt mit ihren ultramodernen architektonischen Meisterwerken.

Ihr Reiseprogramm

1. Tag: Deutschland – Tokyo

Individuelle Anreise zum Flughafen Münster/osnabrück und Flug über Frankfurt nach Tokyo.

2. Tag: Ankunft in Tokyo

3. Tag: Tokyo: Stadtrundfahrt

Die Riesenmetropole stellt sich Ihnen heute mit höchst unterschiedlichen Gesichtern vor. Auftakt ist der Meiji-Schrein. Die in einen weitläufigen Park eingebettete Gedenkstätte symbolisiert die starke Verbindung des Kaiserhauses mit dem Shinto, der alten Naturreligion Japans. Einen imposanten Akzent der Vertikale setzt der ultramoderne Multiplex Roppongi Hills Mori Tower, dessen Aussichtsetage einen großartigen Panoramablick über das schier unendliche Häusermeer der japanischen Hauptstadt bietet. Vor dem Kaiserpalast legen Sie einen Fotostopp an der Nijubashi-Brücke ein. Im vornehmen Stadtviertel Ginza genießen Sie bei einem Bummel das modische Flair eleganter Boutiquen und Geschäfte und im traditionellen Stadtteil Asakusa mischen Sie sich unter die Gläubigen im buddhistischen Kannon-Tempel. Der Weg dorthin führt über die belebte Ladenstraße Nakamisedori und durch das Donnertor mit seiner 750 kg schweren Laterne. Am Ufer des Sumida-Flusses werfen Sie einen Blick auf Tokyos Fernsehturm Sky Tree, mit 634 m aktuell das zweithöchstes Bauwerk der Welt.

4. Tag: Tokyo: Optional – Tagesausflug nach Nikko

Der Tag steht zu Ihrer freien Verfügung. Entdecken Sie weitere Sehenswürdigkeiten der japanischen Hauptstadt auf eigene Faust. Optional können Sie an dem Ausflug nach Nikko im Rahmen des Ausflugspakets teilnehmen. Nikko zählt zu den kulturellen Highlights einer jeden Japanreise. Eingerahmt von der landschaftlichen Schönheit des Nikko-Nationalparks breitet sich ein weitläufiger Schrein- und Tempelbezirk (UNESCO-Weltkulturerbe) in der hügeligen Umgebung des Städtchens Nikko aus. Herausragende Glanzlichter sind der Taiyuin-Tempel und die unzähligen Schöpfungen der Holzschnitzkunst am Toshogu, im 17. Jh. Zur Zeit der Blüte von Architektur und Kunst geschaffen. Er ist Nikkos wichtigster Schrein und zugleich Mausoleum des ersten Tokugawa-Shoguns. Am frühen Abend Rückkehr nach Tokyo.

5. Tag: Tokyo – Kamakura – Fuji-Hakone Nationalpark

Eine circa einstündige Busfahrt bringt Sie am Morgen an die Pazifikküste nach Kamakura, im späten 12. Jh. Sitz des ersten Shogunats. Sie besichtigen den Hasedera-Tempel mit Tausenden Jizo-Schutzheiligen der ungeborenen Kinder und den berühmten Großen Buddha. Weiterfahrt in den Fuji-Hakone-Nationalpark, für den wir Ihnen auf einer Bootstour nur das schönste Wetter wünschen. In der Bergwelt Hakones kommen vor allem Naturliebhaber auf ihre Kosten und bei klarer Sicht bieten sich fantastische Impressionen des heiligen Berges Fuji-san. Der 3.776 m hohe Vulkan ist berühmt für seine ebenmäßige Form und wurde als heiliger Ort und Quelle künstlerischer Inspiration in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen. Nutzen Sie am Abend im Hotel die Gelegenheit zu einem Bad in einem typisch japanischen Onsen (Thermalbad).

6. Tag: Fuji-Hakone Nationalpark – Himeji – Hiroshima

Frühe Busfahrt nach Shin-Fuji, Ausgangspunkt Ihrer Fahrt mit dem Superexpresszug Shinkansen nach Hiroshima. Pünktlichkeit, modernste Technik und Komfort der japanischen Bahn werden Sie begeistern. Einen Zwischenstopp in Himeji nutzen Sie für die Besichtigung der strahlenden „Burg des weißen Reihers” (UNESCOWeltkulturerbe). Japans größte und schönste Burg wurde im 17. Jh. zu ihrer heutigen Form ausgebaut und erstrahlt nach umfassender Restaurierung wieder in ihrer ganzen Pracht (ca. 20-minütiger Fußweg vom Bahnhof Himeji zur Burg). Die knapp 600 km lange Strecke nach Hiroshima im Süden der Hauptinsel Honshu legt der Shinkansen in nur etwa 3 ½ Stunden zurück. Für den Abend empfehlen wir Ihnen eine kulinarische Entdeckungsreise – in den zahlreichen Okonomiyaki-Restaurants ist die beliebte „japanische Pizza” besonders schmackhaft.

7. Tag: Hiroshima: Ausflug auf die Insel Miyajima

Morgens werden Sie in Hiroshima mit Japans Kriegsvergangenheit konfrontiert. Sie besuchen die Gedenkstätten mit dem Friedensmuseum und spazieren durch den eindrucksvollen Friedenspark zum Atombomben-Dom. In circa 1 Stunde erreichen Sie dann per Straßenbahn und Fähre die heilige Insel Miyajima, welche in der Inlandsee liegt. Bei Flut spiegelt sich das berühmte Tor des Itsukushima-Schreins, Japans wohl schönster Kultstätte des Shinto, rot glänzend im Wasser – ein besonders beliebtes Fotomotiv. Am frühen Abend Rückkehr zum Hotel in Hiroshima.

8. Tag: Hiroshima – Nara – Kyoto

Morgens starten Sie nach Nara, der Wiege der japanischen Kultur. Nara war im 8. Jh. die erste Hauptstadt Japans, von der aus dauerhaft regiert wurde. Zu Fuß erkunden Sie die einzelnen Besichtigungspunkte und können bei einem Spaziergang durch den Nara-Park zahmes Rotwild beobachten. Besonderes Glanzlicht des Tages mit gleich zwei Superlativen ist der „Daibutsu”, die größte bronzene Buddhastatue der Welt. Er wird im Todaiji-Tempel, einem der weltweit größten Holzgebäude, verehrt. Entlang des Weges zum Kasuga-Schrein wird Sie die einzigartige Atmosphäre Tausender Stein- und Bronzelaternen in ihren Bann ziehen. Am späten Nachmittag geht es per Bus oder Bahn nach Kyoto zu Ihrem Hotel. Hinweis: Bei einigen Reiseterminen erfolgen nicht alle 3 Übernachtungen in Kyoto, sondern eine Übernachtung erfolgt im nahegelegenen Kusatsu oder Osaka.

9. Tag: Kyoto: Stadtrundfahrt

In Kyoto schlägt das historische, kulturelle und auch touristische Herz Japans. Die auf drei Seiten von Bergen umrahmte und über 1.100 Jahre alte Kaiserstadt kann unter anderem mit unglaublichen 2.000 Tempeln, Pagoden und Schreinen aufwarten, von denen 17 zum Weltkulturerbe der UNESCO zählen. Auf Ihrem ausgewählten Besichtigungsprogramm stehen der Ryoanji-Tempel mit seinem berühmten Zen- Garten, die reizvolle Anlage des Goldenen Pavillons (Kinkakuji) und das Nijo- Schloss des Tokugawa- Shogunats, in dem Sie sich in das Palastleben alter Tage zurückversetzt fühlen. Am Nachmittag locken zahlreiche Geschäfte entlang der Straßen Shijo und Kawaramachi zu einem Shopping-Bummel. Freuen Sie sich auch auf einen Besuch der traditionellen Kyotoer Marktstraße Nishiki-dori. Nirgendwo sonst lässt sich die schier unendliche Vielfalt der berühmten japanischen Küche so hautnah und eindrucksvoll erkunden.

10. Tag: Kyoto: Optional – Kyoto entdecken

Sofern Sie heute nicht auf eigene Faust auf Entdeckungstour gehen, können Sie im Rahmen des fakultativen Ausflugspakets zusammen mit Ihrem Reiseleiter weitere sehenswerte Highlights der alten Kaiserstadt besuchen. Per Bus erreichen Sie zunächst den Silbernen Pavillon (Ginkakuji) im Nordosten der Stadt. Zur Zeit der Kirschblüte stimmungsvoller Bummel über den nahe gelegenen Philosophenweg. Am Heian- Schrein bestaunen Sie Japans größtes Schreintor und schlendern durch die reizvolle Gartenanlage. Nächstes Glanzlicht ist der Fushimi-Inari- Schrein, dessen schier endlose Schreintor- Galerien zu einem Spaziergang einladen. Höhepunkt des Tages ist die imposante Tempelhalle des Sanjusangendo mit ihren 1.001 Holzstatuen der buddhistischen Gnadengottheit Kannon. Am Abend können Sie mit etwas Geduld und Glück in den Gassen des denkmalgeschützten Altstadtviertels Gion eine Geisha zu Gesicht bekommen.

Japanischer Abend in Kyoto (fakultativ, buchbar an ausgewählten Reiseterminen):

Geisha-Tänze und Shabushabu-Essen in traditionellem Ambiente.

Der Abend steht im Zeichen traditioneller Kyotoer Kultur. Der Bus bringt Sie zu einem japanischen Gasthaus inmitten einer reizvollen Parkanlage im Osten Kyotos. Dort genießen Sie ein schmackhaftes Shabushabu-Fleischfondue. Höhepunkt des Abends ist der ca. einstündige Besuch einer jungen Kyotoer Maiko und ihrer Begleitdame. Nach zwei kunstvollen Tänzen zu den Klängen der Shamisen, steht Ihnen die Maiko für Ihre Erinnerungsfotos zur Verfügung. An dem japanischen Abend werden Sie erleben, dass das alte Japan hinter der ultramodernen Fassade des Landes weiterlebt. Rückkehr zum Hotel mit dem Bus.

11. Tag: Kyoto – Osaka – Deutschland „Sayonara Japan”.

Früher Bustransfer zur Flughafen- Insel Kansai/Osaka und Rückflug nach Münster/Osnabrück.

Vorbehaltlich Programm-, Hotel- und Flugplanänderungen. Tarif- und Wechselkursänderungen

vorbehalten

Karte

Eingeschlossene Leistungen:

  • Flug mit Lufthansa von Münster/Osnabrück über Frankfurt nach Tokyo und zurück von Osaka (bzw. umgekehrt, Economy Class, bei einigen Terminen Umsteigeverbindung)
  • 9 Übernachtungen mit Frühstück (am Abreisetag kein Frühstück) in 3 Sterne-Hotels im Zimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Alle Besichtigungen mit Bus bzw. mit öffentlichen Verkehrsmitteln und Spaziergänge inkl. der Eintrittsgelder laut Programm
  • Separater Gepäcktransport Tokyo – Hiroshima über Nacht
  • Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung vom 2. bis 11. Tag in Japan
  • Flughafentransfers bei An- und Abreise
  • 1 Reiseführer pro Zimmer
  • Ausflüge wie beschrieben:

    – Stadtrundfahrten in Tokyo und Kyoto

    – Der Große Buddha von Kamakura

    – Landschaftsidylle Fuji-Hakone Nationalpark

    – Shinkansen Superexpress-Fahrt Mishima – Himeji auf reservierten Plätzen in der 2. Klasse

    – Himeji, Japans größte und schönste Burg

    – Die heilige Insel Miyajima

    – Nara, Wiege der japanischen Kultur

    – Eintrittsgelder

Reiseveranstalter

Poppe Reisen GmbH & Co. KG, Wilhelm-Theodor-Römheld-Str. 14, 55130 Mainz

AGB
Hinweise

Mindestteilnehmerzahl:

Durchführungsgarantie ab 2 Personen (außer am 28.03. - 07.04.18, 29.03. - 08.04.18, 31.03. - 10.04.18, 13.05. - 23.05.18, 19.05. - 29.05.18)

Verpflegung:

Die Nebenkosten für Verpflegung müssen nicht hoch sein. Eine einfache Mahlzeit erhalten Sie bereits ab umgerechnet 10–12 €. Die japanische Küche hat mehr zu bieten als Sushi! Ihre Reiseleitung wird Ihnen bei der Auswahl der Restaurants und der Gerichte behilflich sein. Die umfangreichen Speisekarten bieten abwechslungsreiche Fleisch-, Fisch-, Nudel- und Gemüsegerichte, aber auch europäische Gerichte wie Steak, Salat und Pasta.

Bitte beachten Sie:

Die Einreise nach Japan mit einem Reisedokument, das deutschen Behörden bereits einmal als verloren oder gestohlen gemeldet worden ist, kann zu erheblichen Schwierigkeiten bei der Einreise nach Japan bis hin zur Zurückweisung an der Grenze führen. Bitte klären Sie ggf. mit der zuständigen Passbehörde in Deutschland, ob Ihnen vor Beginn Ihrer Japanreise ein neues Dokument ausgestellt werden kann.

Reisepapiere und Gesundheit

Deutsche Staatsbürger können mit einem gültigen Reisepass nach Japan einreisen. Ein Visum wird für eine Aufenthaltsdauer bis zu 180 Tagen nicht benötigt. Das Auswärtige Amt empfiehlt die Standardimpfungen gemäß des aktuellen Impfkalenders des Robert-Koch-Institutes zu überprüfen und zu vervollständigen. Dazu gehören die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten, Mumps, Masern, Röteln und der aktuelle Influenzaschutz.

Reiseversicherung:

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-, Reiseabbruch- und Reisekrankenversicherung.

Reisebedingungen:

Die genannten Preise und Zeiten entsprechen dem Stand bei Drucklegung (11/16). Änderungen der Leistungen, Preise oder Zeiten bleiben vorbehalten. Es gelten die Reise- und Stornierungsbedingungen des Reiseveranstalters. Wird die Reise bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl oder aus sonstigen, vom Veranstalter nicht zu vertretenden Gründen, ab gesagt, werden eingezahlte Beträge voll erstattet. Ein weitergehender Anspruch ist ausgeschlossen.

24. Mai 2017

Eine Reise nach Kuba

Lesen sie den Bericht über die spannende Reise auf die karibische Zigarrenhochburg. Den ganzen Text mit allen Erlebnissen der Reise finden sie hier:

zum Artikel
24. Mai 2017

Flussreise mit der MS Alina

In seinem Reisebericht erzählt Reiseteilnehmer Hartmut Abel von den Eindrücken, die die Leser auf der Reise durch die Niederlande und Belgien gewinnen konnten. Lesen sie von den vielen faszinierenden Facetten der Fahrt unter ,,zum Artikel".

zum Artikel